StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Der Flur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin

Sprechender Hut

Admin

avatar


BeitragThema: Der Flur   Do Aug 04, 2011 12:53 am

-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Flur   Di Aug 09, 2011 11:20 pm

Ziemlich abgenervt zog Harry seinen Koffer hinter sich entlang. Konnte es denn die Möglichkeit sein, dass er kein Abteil für sich und später bestimmt auch seine Freunde besorgen konnte? Das war doch einfach das Letzte! Klar hätte er sich zu irgendwem dazu setzen können und wäre im ein oder anderen Abteil auch ein gern gesehener Gast gewesen, aber schon allein aus Prinzip wollte der stolze Gryffindor sich nirgendwo dazusetzen. Das käme dann so rüber als könnte er sich nicht irgendwo alleine durchsetzen. Das fand er zumindest. Wie kam das denn rüber? Ein Potter der sich durchschnorrte? Niemals! Fast hätte er sich zu seiner kleinen Schwester ins Abteil gesetzt, aber er hatte die letzten Wochen viel Zeit mit ihr verbracht und fand jetzt konnte er ruhig mal wieder seine anderen Freunde sehen...
Also zog er seine Sachen hinter sich her und blieb schließlich erschöpft auf dem Gang stehen. Na das Schuljahr fing ja schon ein Mal gut an. Kopf hoch! Ermahnte er sich selbst in Gedanken. Wer wird denn gleich aufgeben? Der Zug hatte sich ja noch nicht ein Mal in Bewegung gesetzt. Er würde schon noch was finden. Ein wenig geistesabwesend entglitt ihm sein Blick aus dem Fenster. Dort draußen standen irgendwo noch seine Eltern, wenn seine Mutter nicht schon im Zug war. Mit einem leisen Seufzen betrachtete er das Gemänge, das immernoch draßen herrschte, auch wenn sich langsam alle in Richtung Zug bewegten. Ein Blick auf die Uhr zeitge ihm, dass es auch irgendwann demnächst losgehen musste.
Nach oben Nach unten
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Der Flur   Mi Aug 10, 2011 6:25 pm

c.f. Abteil 3

Azrael hatte das Abteil verlassen und die Türe hinter sich geschlossen. Für einen kurzen Moment blieb er stehen und atmete tief durch. Er durfte jetzt keinen Fehler machen. Er musste sich konzentrierten und einfach alles laufen lassen. Würde schon schief gehen. Verdammt er hatte schon Verräter getötet da würde er ja wohl mit Harry Potter ein normales Gespräch führen können.
Innerlich ein bisschen aufgeregt machte sich der Sohn des dunklen Lords auf durch den Flur des Zuges. Viele Schüler waren noch nicht uterwegs. Es dauerte nicht lange bis er den Potterjungen auf dem Gang entdeckte. Ein letzes mal atmete er tief durch bevor er auf ihn zu ging.
Potter. Sein Vater hasste die Potters. Wegen einer Prophezeiung oder so etwas. Azrael hatte nie genau nachgefragt, aber man hatte ihn dazu ausgebildet die Potters ausulöschen. Es würde nicht einfach sein, doch er würde es können. Für seinen Vater, die Todesser und alle Reinblüter. Soweit Azrael das wusste war Harry Potters Mutter sein Schlammblut, also musste er auch kein schlechtes Gewissen haben.
Mir einem gefakten Stolpern knallte er gegen Harrys Schulter um an ihm vorbei zu stolpern und sich an der Wand fest zu halten.
Sein Blick bekam ein leicht gehetzten Audruck. "Взорвите это" fluchte er leise, aber laut genug das Harry es hören würde. Mit einerm schwung vollen Bewegung richtete sich Azrael wieder auf und strich sich die Haare aus dem Gesicht. Er wand sich um und sah dem Potter-Jungen direkt ins Gesicht. Jetzt ging es los.
"Entschuldige... das war mein Fehler" absichtlich rollte er beim sprechen die Worte betont. Normalerweise bemerkte man seinen russischen Akzent nur wenn er sehr nervös war, doch es würde definitiv helfen.

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Flur   Mi Aug 10, 2011 7:02 pm

Immernoch gedankenverloren starrte er aus dem Fenster. Sein Haar war heute so zerzaust wie immer und seine grünen Augen leuchteten ein wenig, als seine Gedanken schon stunden vor seinem Körper im Schloss ankamen. Irgendwo im Hintergrund wurde eine Abteiltür geschlossen. Das Geräusch lies ihn kurz aufschrecken, aber um sich umzuschauen woher es kam war er zu faul. Mit Mühe riss er sich zusammen und erinnerte sich daran, dass er im Gang stand und wahrscheinlich allen den Weg blockierte. Wobei ein Streitgespräch mit dem ein oder anderen Slytherin auch nicht gegen seinen Willen gewesen wäre.
Gerade wollte er sich wieder zu den Abteiltüren drehen, als irgendjemand ihn anrempelte. Welcher Tollpatsch wagte es?! Wenn das ein Slytherin war konnte er sein blaues Wunder erleben. Während er sich nach dem Übeltäter umsah wanderte seine Rechte völlig Automatisch in die Tasche mit seinem Zauberstab. Es würde diesen Schlangen ähnlich sehen, wenn sie gleich am ersten Tag Ärger wollten. Doch anstatt ein verhasstes Gesicht zu erlbicken schaute er einem fremden jungen in die Augen, der irgendetwas sagte, dass Harry nicht verstand. Kurz blickte er verwirrt drein, bevor er sich erschließen konnte, dass das wohl Russisch gewesen sein musste. Oder irgendetwas aus dem Osten Europas. Er hörte da nie einen großen Unterschied.
Der Junge war anscheinend neu, war aber ohne Zweifel älter als Harry. Er hatte so eine ehrwürdige Ausstrahlung, die der Potter nicht wirklich beschreiben konnte und auch nur unterbewusst wahrnahm. Auf jeden Fall war es kein Slytherin. Die meisten kannte er vom sehen, vor allem die älteren. Außerdem entschuldigte sich der Junge so nett. Er versuchte anscheinend aktzentfrei zu sprechen, auch wenn es ihm nicht ganz gelang. "Macht doch nichts.", lächelte der Gryffindor. Vielleicht lag es daran, dass der Junge fast hingefallen wäre, oder an seinem Aktzent, aber er erschien Harry irgendwie hilflos. Und obwohl er es manchmal nicht so zeigte... Seine Mutter hatte ihm gute Manieren eingebläut. Zu Hilflosen war man immer freundlich! Also streckte der schwarzhaarige seinem Gegenüber die Hand entgegen. "Ich bin Harry.", sagte er und versuchte so freundlich und hilfsbereit wie möglich zu klingen. Er freute sich aber sowieso immer neue Leute kennen zu lernen. Vor allem im Hogwartsexpress. Irgendwie war die Fahrt perfekt dafür geeignet neue Kontakte zu knüpfen. Immerhin hatte Harry hier seine besten Freunde kennengelernt.
Nach oben Nach unten
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Der Flur   Do Aug 11, 2011 2:28 pm

Der leicht gehetze Ausdruck in Azraels Augen lichtete sich. Er richtete sich auf und versuchte sich an einem kleinen Lächeln. Das alles war aboslute seltsam. Er merkte es sofort. Auf irgendeine seltsame Weise faszinierte ihn der Potter-Junge. Vermutlich lag es an seinen Augen. Azrael hatte noch nie einen Menschen gesehen, er so faszinierende und strahlend Grüne Augen hatte wie Harry Potter.
Azrael, der selbst mit einer sehr außergewöhnlichen Augenfarbe gesegnet war, war es gewohnt das man ihm fasziniert ins Gesicht starrte, aber er hätte nie gedacht das es ihm selbst einmal passieren würde, das er jemanden wegen seinen Augen solch einen durchdringenden Blick zu warf.
"Oh nein wirklicht... ich habe mich auch dumm angestellt. Vielleicht war ich einfach ein bisschen zu fasziniert vom Zug" Azrael ergriff die ihm dargebotene Hand und verblieb während er sprach in seinem leichten Akzend. Es kam ihm mühelos über die Lippen. Seine Mutter hatte zwar mit ihm seit er Klein war, immer wieder Trainiert, damit er akzentfreies Englisch sprach und er konnte es auch, doch er wusste selbst das er dann unglaublich ernst und abweisend klang. Mit dem natürlichen Akzent, wirkte er viel freundlicher. Azrael mochte zwar Engländer sein, rein was seine Familienzugehörigkeit anging, doch er hatte Englisch erst einige Jahre nach Russisch gelernt und betrachtete desshalb die Ost-Europäische Sprache als seine Muttersprache.
"Ich bin Azrael.... Azrael Greengrass" wieder lächelte er und drückte die Hand, die er kurz davor ergriffen hatte. Es war unglaublich eifnach gewesen, mit dem Potter in ein Gespäch zu kommen, doch er wirkte auf ihn auch nicht besonders Feindseelig oder Abweisend.

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Flur   Do Aug 11, 2011 10:50 pm

Mit der Zeit wurde es immer voller im Zug. Die Schüler drängelten sich an den beiden Jungen vorbei, aber dass Harry irgendwem im weg stand störte ihn nicht wirklich. Der neue Schüler hatte sein Interesse geweckt. Woher er wohl kommen mochte? Warum war er erst jetzt auf dieser Schule? Der Gryffindor konnte seine Neugierde kaum zügeln. Er war wirklich überaus höflich, was auf eine strenge Erziehung hindeutete, zumindest hatte Harry die Erfahrung gemacht. Er selbst war zwar nicht sonderlich streng erzogen worden, aber manchmal ließen auch seine Manieren zu wünschen übrig. Er hatte aber auch nicht wirklich Lust sich an irgendwelche Etiketten zu halten. Dafür hatte er genug Zeit wenn er alt und langweilig war. Von der Seite rempelte ihn ein Slytherin mit Absicht an, doch Harry quitierte dies lediglich mit einem Zischen. Dann wandte er sich wieder zu dem Greengrass und lächelte ihn an. "Wie gesagt, echt kein Ding. Wie du siehst machen das hier Viele.", zwinkerte er ihm zu, bevor er einem Ravenclaw aus dem Weg ging, der ebenfalls auf der Suche nach einem Abteil sein musste. Die Hektik draußen vor dem Fenster nahm zu, aber das ignorierte der Potter inzwischen völlig. "Bist du Neu? Ich hab dich noch nie in Hogwarts gesehen." Gut, er fragte nur der Höflichkeit halber und um vielleicht noch etwas neues zu erfahren. Das dieser Junge noch nicht sein ganzes Leben in England verbracht hatte hörte man schließlich.
Als er den Namen seines Gegenübers hörte regte sich irgendetwas in seinem Gedächtnis. Greengrass... Den Namen hatte er irgendwo gehört. Vielleicht aus dem Ministerium? Wenn sein Vater erzählte fielen viele Namen, da hatte man nicht immer den Überblick. Ja, daher kannte er den Nachnamen wahrscheinlich. Das hieß seine Eltern mussten irgend einen coolen Job haben, bei dem sie mit seinem Vater zu tun hatten. Blöd bloß, dass das auf ziemlich viele Menschen zutraf. Immerhin war sein Vater ein berühmter Mann. Innerlich seufzte Harry. Ob er es jemals aus dem Schatten seines Dads schaffen würde? Wahrscheinlich nicht.
Als es immer voller im Gang wurde, begann selbst er unruhig zu werden. "Wollen wir uns vielleicht ein Abteil suchen? Dann können wir uns in Ruhe unterhalten." Ja, er hatte gerade beschlossen mit wem er die Zugfahrt verbringen würde. Wenn seine anderen Freunde sich nicht blicken ließen konnte er auch neue Bekanntschaften machen. Azrael hatte irgendetwas an sich, dass Harry interessierte. Noch hatte er ihn noch nicht mal genau betrachtet. Es war ehr eine Art Aura, die den Anderen umgab. Ohne groß auf eine Antwort zu warten zog Harry seinen Koffer hinter sich her. Azrael würde ihm schon folgen, wenn er die Zugfahrt mit ihm verbringen wollte. Mit prüfendem Blick suchte er ein leeres Abteil.

tbc: Abteil 7
Nach oben Nach unten
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Der Flur   Do Aug 11, 2011 11:14 pm

Es kamen wirklich immer mehr Schüler auf den Flur. Was wohl auch daran lag, das er Zug sich mittlerweile in bewegung gesetzt hatte und die letzen wohl hastig vom Bahnhof auf den Zug aufgesprungen waren. Azrael hatte dem zum Glück frühzeitig entgegen gewirkt.
Immer wieder musste er sich gegen die Wand drücken, während lachende Teenager und Kinder sich an ihm vorbei quetschten und ihm die eine oder andere Tasche in den Magen rammten. Er knurrte ein bisschen ungehalten, doch was konnte er schon groß machen. Verfluchen konnte er schließlich niemanden. Zumindest nicht ohne die Aufmerksamkeit von einigen anderen auf sich zu ziehen und sich eine Strafe aufzuhalten. Nein Danke; da litt er lieber still vor sich her!
"Ja das seh ich jetzt auch" Azraels lächelte breiter und die Fröhlichkeit erreichte sogar seine Augen. Ja vielleicht war das hier ein Auftrag, vielleicht hatte er keine andere Wahl, doch das hieß nicht das er desswegen keinen Spaß haben durte. Spaß war in seinem Leben sowieso etwas das nur selten Platz hatte. Höchstes alleine mit Victor hatte er Spaß gehabt.
"Ja ich bin neu... ich bin erst dieses Jahr aus Russland hier hergezogen" es war die Wahrheit, wenn auch nur ein kleiner Teil davon. Doch es würde reichen. Azrael war ein guter Lügner, doch es war nicht nötig zu lügen. Es reiche aus wenn er einige wichtige Details eifnach weg ließ, sowie das dunkle Mal auf seinem Arm, das ihm gerade in diesem Moment sehr bewusst war. Er drängte den Gedanken an seinen Vater zurück, der in ihm aufsteigen wollte und konzentrierte sich wieder auf Harry.
"Gerne... " Azrael folgte Harry zunächst schweigend durch die Gänge. die vielen Schüler die um sie herum liefen, schenkten dem Potter Junge hin und wieder Blicke zu. Natürlich der Name Potter war nicht gerade unbekannt. Und wofür? James Potter, berühmt dafür den dunklen Lord, seinen Vater, getötet zu haben. Doch das hatte er nicht. Während Azrael also Harry Potter folgte trat ein diabolischen Lächeln auf seine Lippen. Nein er war nicht getötet worden, er war am Leben, hatte ihn groß gezogen, ihn ausgebildet und ihn zur perfekten Killermaschine gemacht.

tbc: Abteil 7

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Flur   

Nach oben Nach unten
 

Der Flur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Another Reality :: Die restliche Welt :: London :: Kings Cross :: Hogwarts Express-