StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Meeting of the young Deatheater

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 3:42 pm

MEETING OF THE YOUNG DEATHEATER

Azrael Greengrass, Victor Dolohov, Adrian Pucey, William Anderson [etc.], nach 13 Uhr, irgendwo auf dem Gelände (sie sind in Bewegung)

Nicht jeder freut sich darüber auf einmal irgendwo in Amerika unter Mugglen zu sein und unsere jungen Todesser schon garnicht...

______________________________________________

Azrael saß auf einer der unzähligen Holzbänken, die im Resort herumstanden und trommelte mit seinen Fingern auf dem mittlerweile recht spröden Holz herum. Wie eigentlich immer trug er etwas langärmliges. Ihm blieb schließlich nichts anderes übrig, außer er wollte mit dem dunklen Mal auf seinem unterarm hausieren gehen. Das Wetter in Kalifornien war leider nicht wirklicht geeignet für seine Kleiderwahl, so das dem Sohn des dunklen Lord unglaublich warn war.
Immer noch war er geschockt über das was er in den letzen Stunden hatte mit machen müssen. Flugzeuge (unglaublich wie man diesen Monströßen Dingern vertrauen konnte); Busse (noch so eine Muggleerfindung der er sich nie wieder nähern würde) und noch tausend andere Dinge, die ihn angewidert und abgeschreckt hatten.
Schnaubend sah er zu Victor, der nicht weniger Leidend aussah wie er selbst. Die helle Haut des Russen wirkte noch heller als sonst und seine Miene war ähnlich düster wie die eigene.
"Ich weiß immer noch nicht was wir hier sollen.... ich..." Azrael begann leise auf russich zu fluchen und ließ den Kopf nach hinten fallen. "Wie sollen wir bitte unsere Pläne erfüllen... wir haben Todesser zu trainieren und noch so viel mehr und was machen wir? Wir hängen hier rum? Dieser Ort ist wiederlich.... Muggle überall und ich hätte große Lust jemanden umzubringen"


_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Victor Dolohov

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 4:12 pm

Nie wieder! Nie wieder würde Victor Dolohov eines dieser Muggleerfindungen besteigen. Abgesehen davon, dass sie jeden Moment explodieren konnten, was grundsätzlich kein Problem wäre, aber durch aus lästig sein konnte, war seine Platzangst dadurch durchaus geschürt worden. Und dennoch... die Sonne brannte auf seiner Haut. Beziehungsweise auf dem bisschen, was von seiner Haut zu sehen war. Das Meiste seines Körpers war von Stoff bedeckt. Eine lange dunkle Hose, ein langes dunkles Hemd und zur Vorsorge hatte er um seinen linken Unterarm noch schwarzen Stoff gebunden, als hätte er sich dort verletzt. Fechten würde sein Alibi sein, sollte man ihn fragen.
Alles in allem schwitzte er, wie ein Flupperwurm im Brutkasten.
Seufzend wischte er sich mit dem Ärmel den Schweiß von der Stirn und stellte seinen Fuß neben Az' Knie auf die Holzbank auf. Victor bevorzugte es zu stehen. Seinen Kopf hatte er gesenkt, die Augen geschlossen. Eine Wimpern warfen Schatten auf die Wangenknochen, die Sonne stand direkt über ihnen. "Ich war von Anfang an gegen Hogwarts. Keine Disziplin. Aber jetzt können wir auch nichts mehr tun, machen wir das Beste daraus. Wobei ich immer noch nicht verstehe, was wir als Zauberer von dem Leben als Schlammblutgesindel lernen sollen." Er fuhr sich durch das Haar. Seine Finger waren danach feucht. Scheiß Wetter! Scheiß Schule, Scheiß Ausflug, Scheiß Amerika!
Victor sehnte sich nach seinem Heimatland zurück, sehnte sich nach den rauen Winden, den Stürmen, dem kalten Winter. Er schwitzte erbärmlich in der Sonne. Der Russe zog aus seiner Hosentasche eine silberne Taschenuhr heraus. "Das erste, was wir ihnen beibringen, ist Pünktlichkeit. Sie sind zu spät. Pro MInute, die sie zu spät sind, fünf Minuten Cruciatus, was hälst du davon?" Der Dunkelhaarige blickte auf Azrael hinab, dem es ähnlich erging wie ihm. Doch wirkte Azrael mit dem braunen Haar und dem dunklen Teint noch passender in die Gegend als Victor selbst, dessen helle Haut doch recht auffällig war. Ein weiterer Blick auf die Taschenuhr, die Sekunden verstrichen. "Wenn ich ganz ehrlich bin, dann würde ich am liebsten zurück aparieren." Der Russe öffnete den obersten Knopf seines Hemdes. "In unseren dunklen Wald hinter unserem Haus. So wie früher, weißt du noch..." Ein flüchtiges Lächeln erschien. Doch sie mussten Fassung wahren. In Erinnerung schwelgen konnten sie noch, wenn sie alt und grau waren. "Wie auch immer... Ich bin immer noch für die Cruciatusvariante..." Er senkte den Kopf wieder und schob die Hände in die Hosentaschen. Hoffentlich wurde es gegen Abend besser mit der Hitze. Sonst würde er sich weigern, auch nur einen Schritt vor die Tür zu gehen. Da konnte nicht einmal Azrael etwas machen!

_________________


Russisch ist cool!
*Hat während Azraels Abewesenheit die offizielle Erlaubnis den Charakter Azrael Greengrass mitagieren zu lassen*

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 4:27 pm

Azrael schwitze erbärmlich. Man sah es ihm vielleicht nicht so sehr an wie man es Victor ansah, einfach weil er etwas dunklere Haut hatte und sich gegen schwarz und für einen helleren Ton der Kleidung gewählt hatte, aber ihm war trotzdem heiß. Aufstöhnend rieb er sich über die Nasenwurzel und schüttelte leicht den Kopf.
"Hogwarts stand nicht zur Debatte und das weiß du so gut wie ich das weiß" brummte er sehr leise und fächelte sich etwas Luft mit einer Hand zu. Normalerweise würde der junge Todesser so etwas niemals tun, aber ihm war einfach viel zu heiß. Brummend zuckte er schließlich mit den Schultern.
"Möglichkeit...Cruciatus für Unpünktlichkeit ist ein alter Hut, außerdem sollten wir nicht auffallen, bei den ganzen Auroren die hier rumlaufen. Wir sollten eh nicht zu lange an einem Ort bleiben..." er zuckte mit den Schultern und stand schließlich auf.
"Noch so etwas was ich nicht verstehe... wieso sollen wir nicht Zaubern? Ich hasse es... es ist zu warm, es gibt zu viele Muggle und dieses dummen Anwärter sind viel zu spät dran... was glauben sie was wir hier machen?" Er rutschte während er sprach ins russische ab. Azrael war wütend und genervt. Seit der Fahrt mit dem Bus war ihm schlecht und er wollt nur zurück nach Hogwarts oder noch besser nach Russland. Da war das Wetter viel besser geeignet für einen Todesser.
"Was hälst du von einer praktischen Demonstration? Ich will irgendjemandem weh tun..." sagte er schließlich. Azrael zog seinen Zauberstab aus der Halterung an seiner Hüfte und murmelte ein paar leise Worte, sofort wurde ihm kühler. Den gleichen Zauber wendete er auch auf Victor an.
"Viel besser..."

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Adrian Pucey

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 6:42 pm

Amerika. Adrian war zuvor noch nie in Amerika gewesen. Geschweigenden in einem anderen Land außerhalb von Großbritannien. Seiner Familie fehlte das Geld um groß zu verreisen. Alles Geld das sie über hatten wurde von Adys Vater in die Eulenzucht gesteckt. Adrians Schwester Imogen kam viel herum. Ihr Beruf ermöglichte ihr das Reisen. Oft erzählte Imogen ihrem kleinen Bruder von den vielen Orten sie sie schon bereist hatte. Dementsprechend hatte Adrian sich auf Amerika gefreut. Naja bis auf die Sache mit den Muggeln und dem Zauberverbot. Was sollte er denn die ganze Zeit machen. Ohne Zauberei würde er bestimmt vor Langweile sterben. Doch mit William und den anderen würde es vielleicht nicht ganz so schlimm werden. Doch zuerst einmal musste Adrian seinen besten Freund überhaupt finden. Während der quälenden Fahrt hierher waren sie die ganze Zeit zusammen gewesen. Jetzt da sie endlich wieder draußen waren, an der frischen Luft und weit weg von diesem furchtbaren Bus war Will plötzlich weg.
Adrian drehte sich mehr Mal im Kreis in der Hoffnung seinen Klassenkameraden zu entdecken aber Fehlanzeige. Etwas genervt fuhr sich der junge Slytherin mit der Hand über das schweißnasse Gesicht.
„Ist doch nicht war. Wo steckt dieser Idiot nun schon wieder.“ Er wartete nur noch kurz und brach dann auf zu den anderen zu gehen. Vielleicht war William ja schon vor gegangen. Während des Laufens rollte Adrian die Ärmel von seinem Hemd nach oben. Noch war ihm das Möglich. Das Mal, von dem der angehende Todesser hoffte es auch bald mit Stolz tragen zu dürfen, verzierte einen Arm noch nicht.
Dann sah Adrian Vic und Azrael die sich an einer Bank platziert hatten. Mit einem demonstrativ breiten grinsen ging er auf die beiden zu.
„Na, miese Stimmung?“ Adrian stellte sich vor die Bank und musterte seine Mitschüler. Warm eingepackt und schwitzend zogen sie unzufriedene Gesichter. „Schon sau Warm hier.“ Dann sah er sich noch mal um. „Ihr habt Will auch nicht gesehen, oder?“

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 6:50 pm

Langsam lief William umher auf der suche nach Calliope doch fand er sie nicht, nun es war schade aber andererseits auch irgendwie ein gutes Gefühl ohne seine Freundin etwas zu Unternehmen. Es waren nur er selbst Azrael,Victor und Adrian die zusammen ihm Bus saßen und redeten, wobei William mehr mit seinem besten Freund redete. Nun Will wusste das es bald soweit war nur noch das Schuljahr zu ende bringen und dann würde er das Mal bekommen das Victor und Azrael schon hatten. er war neidisch auf beide, doch ließ er sich das nie gerne Anmerken und dazu hatte er viel zu viel um die Ohren anstatt sich damit auseinander zu setzten, auf der einen Seite mit diese Streits mit Calliope und auf der anderen Seite musste er sich noch eine rede als neuer Schulsprecher einfallen lassen und das Qudditsch Team neu Aufstellen. Slytherin war dieses Jahr Favorit auf denn Titel, so entlockte es ihm ein kleines Grinsen als er los rannte und endlich Adiran und die anderen beiden erreichte, nun er hörte noch wie Adrian nach ihm frage und klopfte ihm auf die Schulter. Nun sprach er mit tiefer Stimme die er schon eine ganze weile hatte ''Hier bin ich doch was hasst du denn ich kann auch nicht über all sein''. William kratzte sich am Hinterkopf und fuhr durch seine schwarzen Haare die fahrt hierher hatte ihm gar nicht gefallen. diese ganzen MuggelGgeräte machten einem nur Angst und ihm Flugzeug hatte er sogar ein paar mal gekotzt.
Nach oben Nach unten
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 7:08 pm

Dank des kälte Zauberers, der neben bei bemerkt ein schwarzer Zauber war, fühlte sich Azrael gleich viel besser. So war es recht einfach die langen Ärmel zu ertragen. Trotzdem wartete er nur noch auf den Tag an dem er sein Mal nicht mehr zu verstecken brauchte.
Sich wieder setzen lehnte er sich zurück und fuhr sich mit einer Hand durch seine Locken. Azrael wusste genau wie er auf andere Menschen wirkte. Der gut erzogene Sohn, der gutaussehende Junge, was auch immer. Er war der geborene Schauspieler. Jeder lag ihm zu Füßen weil er ihnen genau das zeigen konnte was sie von ihm sehen wollten.
Victor war seltsam still, doch das war normal für seinen Fast-Bruder. Victor war sein Schatten, sein Beschützer, sein bester Freund. Wo Azrael war, war auch Victor. Beide Ausgebildet zum Töten.
Azrael fixierte Adrian mit den Augen. Manchmal fragte er sich ob den anderen es einfach nicht bewusst war das Victor und Er, sie nur mit einem zucken ihres Kleinen Fingers töten konnte. Gerade wenn sie so locker mit ihm sprachen.
Azrael hatte nichts dagegen, gab es ihm doch Gefühl nichts besonderes zu sein, doch er verstand es manchmal nicht. Gerade die Slytherins wussten doch wer er und war und trotzdem...
"Was erwartest du... nach den letzen Stunden?" Azrael sprach ruhig aber gepresst. Die Wut glitzerte in seinen hellen Augen. Mordlust würden es viele nennen und nichts anderes war es. Azrael war in einer sehr gefährlichen Stimmung.
Als William angeschlappt kam, hob er eine Augenbraue und verschränkte die Arme vor der Brust.
"Ihr seit beide zuspät,...." sagte er knapp und sein Blick verdunklete sich etwas.

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Adrian Pucey

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 7:43 pm

Sichtlich froh wand sich Adrian zu seinem Freund um. „Wo hast du denn gesteckt?“ Adrian hatte so eine Ahnung doch er schwieg darüber. Wills Freundin ging hm auf die Nerven. Adrian mochte sie nicht und musste sich doch bemühen nett zu ihr zu sein. Er wollte sich nicht mi Will in die Haare kriegen wegen ihr.
Ady wand sich wieder zu Azrael als dieser ihr zu spät kommen tadelte. „Ich hab nur nach ihm hier Gesucht sonst wär ich schon längst da gewesen.“ Damit deutete er auf seine Kumpel den er dann beschuldigend ansah. Dann verfinsterte sich seine Miene deutlich. „Und was jetzt? Hier rumhängen ist doch Müll. Wir werden ja überwacht.“ Sein Blick viel rüber zu einer Horde Muggelmädchen die sich zu amüsieren schienen und schauderte. „Zauber dürfen wir auch nicht wegen denen.“ Das Gesicht verziehend nickte Adrian zu den Mädchen rüber, die wohl bemerkt hatten das Ady über sie sprach und zu kicher begangen. Schnell drehte sich der Slytherin demonstrativ weg.
„Wie wärs mit einer von denen Willi?“ Scherzhaft knuffte er Will in die Seite. „Muggelmädchen. Na.“ Man merkte schon, dass Adrian versuchte das ganze leicht zu nehmen. So schwer es ihnen auch viel sie waren nun mal hier und mussten irgendwie damit klarkommen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 7:53 pm

William Blickte Azrael an dieser schien etwas sauer darüber zu seind as sie zu spät gekommen waren, nun auch sein Blick war finster. Natürlich wusste William nur zu gut wer Azrael war auch wenn er bald ein Todesser war Azrael war der Sohn den dunklen Lord und William wusste nur zu gut wie dieser drauf war. So verbeute sich William respektvoll da er bei Azrael einen guten Status haben wollte und sprach höfflich auch wenn es nichts eine Art war ''tut mir leid das wird nicht mehr vor kommen Azrael''. Dann als er wieder hoch kam sah der Adrian an der zu denn Muggel Mädchen blickte seine Worte waren irgendwie passend, doch als dieser William ihn anstachel wollte sprach dieser nur ''Vergiss es sowas ist unter meiner Würde ist ja ekelhaft''. Er kratzte sich wieder am Hinterkopf und sprach dann auf die Frage weiter wo er gewesen war von Adrian ''Ich habe erfahren das ich der neue Schulsprecher bin, ausser dem bin ich wieder Single und es ist nicht zu vergessen das ich mich noch als neuer Qudditsch-Kapitan Gedanken machen muss wenn ich gerne ihm Team dabei hätte''. William sah kurz zu denn Mädchen die anscheinend immer wieder zu denn Vier Jungs guckten und flüsterte dann leise in die Runde ''Frauen sind ätzend wenn ihr versteht was cih meine, egal ob Zauberer oder Muggel Frau die ticken alle gleich und sind nicht mehr ganz dich in der Birne.'' William war ein Atleht und sehr begabter Zauberer nicht zu vergessen war das er durch seinen Körper auch sehr beliebt bei denn meisten Mädchen in der Schule war, doch ein makel hatte er denn er war nicht unbedingt der schlauste von allen
Nach oben Nach unten
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 8:22 pm

William war sicherlich nicht der Intelligenteste und Azrael würde ihn wohl nie zu seinen engsten Freunden zählen, doch das war nicht weiter schlimm. Irgendwie war Will für Adrian, wie Victor für Azrael. Ein interessanter Gedanken, nur einmal davon abgesehen das Victor was Talent und können William um Jahre voraus war.
Azrael stand nach einer Weile langsam auf und streckte sich kurz. Victor war noch immer Still und in sich gekehrt, wahrscheinlich dachte er noch immer darüber nach was er gerne mit den zuspät Kommern anstellen würde.
"Bei den Todessern wird zuspät kommen mit den Cruciatus bestraft... beim nächsten Mal halten wir es genauso. Ihr müsst pünktlich sein. Es gibt keine Ausreden" sagte er trocken und folgte Adys Blick. Er schnaubte leise.
"Will dein Talent im Umgang mit Frauen ist auch nicht das beste..." Ein winziges Lächeln erschien auf seinen Gesicht und er sah Adrian noch einmal an. Der Ältere war jemand der genau wusste wie man mit Frauen umging, genauso wie er selbst. "Aber du hast recht... es ist unter unserer Würde... und man sollte es sich nicht mal vorstellen!" Azrael schnaubte. Er wusste genau, wenn Charlie hören würde was er gerade sagte, würde sie ihre Kater nach ihm schmeißen aber es war ihm egal.
"Du glaubst doch nicht das wir uns an diese Regeln halten?" Er zog eine Augenbraue nach oben und zog seinen Zauberstab erneut aus seiner Halterung, so das die drei anderen ihn gut sehen konnten. "Wir werden noch einiges an Spaß haben" Sagte er und grinste bevor er den Kopf drehte und die Mädchen mit kurzen Blick fixierte. Er drehte den Zauberstab, so das es nicht zu sehr auffiel und murmelte leise etwas.
Es dauerte nur wenige Sekunden bis die Mädchen schrien und davon liefen. Azrael grinste nur leise. Das war erst der Anfang.

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Adrian Pucey

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 8:51 pm

Überrascht sah Adrian Will an. „Single?“ Dann klopfte er seinem Freund auf die Schulter. „Das ist fantastisch…“ Dann hielt er kurz inne und biss sich auf die Lippe. „Das war Verdammt unsensibel, nicht wahr? I-ich finde das total furchtbar. Wirklich.“ Adrian konnte ein schmunzeln nicht unterdrücken als er Will sein schlecht gespieltes Mitleid aussprach. „Und der ganze Stress dem du ausgesetzt bist, so als neuer Schulsprecher. Wie auch immer due das geschafft hast. Ich bedaure dich zutiefst. Mein Tapfere Soldat.“ Bei dem was er sagte konnte Ady sich nicht mal selbst ernst nehmen. Er wuselte Will durch die Haare. William wusste dass Adrian es nicht böse meinte. Nicht bei ihm. Ady konnte nur einfach nicht ernst bleiben in so einer Situation. Will ein bisschen zu ärgern war immer wieder ein Vergnügen. Wenn Ady mal zu weit ging wurde ihm das von Will auch signalisiert. Adrian fühlte sich von seinem besten Freund mehr verstanden als von irgendwem anders. Mit Ausnahme von Imogen natürlich.
„Okay. Tut mir Leid. Wir sind das nächste Mal auf die Sekunde pünktlich. Hoch und heilig Versprochen.“ Zwar war Adrian kein Mensch der gerne mit Autorität umging und bei jüngeren viel ihm das besonders schwer. Doch bei seinem Sohn in der Kreide zu stehen war nicht ratsam. Also gab sich Adrian ungewohnt gehorsam.
Als Azrael seinen Zauberstab zog grinste Adrian noch ein bisschen breiter als er es eh schon getan hatte. Das gefiel ihm doch schon gleich viel besser. Er hatte ja auch nichts anderes von Az erwartet.
Das schreien der Mädchen war Musik in Adrians Ohren. Es würde wohl doch noch spannend werden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 9:04 pm

William sah Azrael an als er meinte das wir nächstes mal so wie die Todesser bestraft werden würden und nickte nur, als Adrian wieder etwas erzählte schmunzelte er nur und sprach mit einer Tiefen Stimme ''Mach dich nur über mich Lustig ihm gegensatz zu dir kriege ich die scharfen Weiber auch wenn sie leider verrückt sind''. Auch Azrael machte sich ein bisschen über Will Lustig als er meinte William wüsste nicht wie man mit Frauen umginge na und was sollst er hatte eine Super Figur und wusste damit um zu gehen. Als sie auf das Zauber verbot kamen grinste auch William leicht, wobei er das durchwuschel der Haare von Adrian locker hinnahm ehe er sprach ''Adrian schon vergessen wir dürfen zaubern außerhalb der Schule da wir schon Volljährig sind die Spur endet bei uns nur auf dem Ausflug ist es nicht erlaubt''. Es wäre interessant wieder ein bisschen zu Zaubern vor allem unter Azrael immer hin wollte William sich ihm Beweisen das er es wert war4 sein Freund zu sein und das er bei ihm gut stehen wollte. Nicht um sonst hatte er sich eine so gute Positon als Schulsprecher und Quidditschkapitan angeignet. Nicht zu vergessen ist Williams Fähigkeit denn er ist ein Paselmund genauso wie Azrael. Normalerweise wäre William nicht beid er Prüfung gewesen, doch da William Vater Todesser war und dazu eins ehr bekannter der alles für denn dunklen Lord tat durfte er dran Teilnehmer und hatte bestanden. Auch wenn er selbst Victor nicht richtig mochte respektierte William ihn, dieser Übertraf ihm auch was die Zauberei anging und vom Kopf er aber von der Körperlichen stärke und der begabung ihm Quidditsch konnte dieser William nicht das Wasserreichen da war er zu gut drin.
Nach oben Nach unten
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 9:38 pm

Azrael ließ den Zauberstab sinken. Seine Augen hatten einen gefährlichen Glanz angenommen. Er hatte den Mädchen nur einen kleinen Schrecken eingejagt. Nichts besonderes, doch es sollte auch zeigen das er zu allem bereit war und das er auch genau das gleich von den anderen beiden erwartete.
Az musterte Adrian und William. Er fragte sich wie weit ging ihre Ergebenheit und ihr Wille. Sicher viele gerade junge Reinblüter sprachen davon das sie dem Lord dienen wollten, doch die meisten wussten nicht einmal worauf sie sich einließen. In England war es besonders schlimm. Die meisten Anwärter waren verweichlicht und waren nicht so trainiert worden wie er oder Victor. Azrael war sich ziemlich sicher das weder Adrian von William je einen Cruciatus an einem Menschen durchgeführt hatten, geschweigenden jemandem getötet. Nicht so wie er und Victor.
Schnauben streckte er den Zauberstab wieder ein und verschränkte die Arme vor der Brust. Er sah von Adrian zu William und wieder zurück.
"Seit ehrlich... keiner von euch hat schon mal einen Unverzeihlichen benutzt oder?" fragte er schließlich. Sein Blick ging zurück an den Platz an dem er gerade noch die Mädchen verjagt hatte. Ein schmales Lächeln tauchte auf seinen Lippen auf. Er wusste genau was sie tun würde. Es würde in die Pläne des dunklen Lords passen. Das war sicher.

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Adrian Pucey

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 10:03 pm

Adrian schnipste Will gegen die Stirn als dieser ihn belehren wollte. „Natürlich weiß ich das. Aber wenn du einfach fröhlich deinen Zauberstab schwingst ohne daran zu denken wer dich vielleicht sehen könnte bist du schön blöd. Und ich kenne dich gut genug. Vorsicht ist nicht gerade dein zweiter Vorname.“ Sein Blick viel auf Az der es sehr gut beherrschte seine Zauberei zu verbergen. Dann sah er zu wider zu Will der das ganze etwas sehr leicht nahm. Um sich selbst machte sich Adrian keine Sorgen. Er hatte es im ungesehen Ärger machen zur Meisterschaft gebracht. Bei seiner Lieblingsbeschäftigung Muggelstämmige in der Schule fertig zu machen war es nicht ganz unpraktisch den Ärger von sich ab zu halten.
Etwas verlegen fuhr sich Ady durch die Haare. „Na also benutzt schon. Mein Großvater war da immer sehr hinterher, dass ich sie auch gut beherrsche. Aber nur Tiere.“Als Adrian jünger war wurden er und Imogen oft von ihrem Großvater mit raus auf die Felder genommen. Dort hatten sie stunden an Tieren geübt. Von kleinen Nagern bis Großwild. Nur ein Mal hatte der angehende Todesser den Imperius-Fluch an seiner Mutter ausprobiert. Leider hatte es nicht funktioniert. Danach hatte er nur wider eine Predigt herhalten, dass er mehr üben solle.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Di Aug 07, 2012 10:16 pm

William zuckte zusammen als Adrian ihm gegen die Stirn schnipste und funkelte ihn Böse an als er seine Worte hörte, diese gefielen ihm gar nicht, doch da Adrian meistens recht hatte sagte William nix dazu. wenn man ehrlich war ergänzten die beiden sich prächtig, so war William der Mann fürs grobe der alles locker nahm und schnell hinter sich bringen wollte, währenddessen war Adrian der Mann mit Köpfen der wusste was zu tun war egal wann und wo. Nun William war nicht der dümste eher der durchschnitts Schüler, doch ihm Gegensatz zu Azrael, Victor oder Adrian wirkte er eher dümmlich ab und an wurmte ihn das etwas doch er ließ es sich nur selten Anmerken. Nun sprach Azrael davon ob sie schon mal einen er unverzeilichen angewandt hatten, nun Adrian antwortete sofort William hingegen sah denn Mädchen von grade eben nohmal nach blickte auf seinen Zauberstab und dann wieder zu Azrael wo er sprach ''Ich habe einmal denn Crucio Fluch ausgeübt auf Anforderung meines Ziehvaters Mason Cole an einem Menschen denn er verhören sollte warum weiß ich nicht''. Num machte William eine kleiner Pause und ein kleines grinsen war auf seinem Gesicht zu erkennen ehe er weiter sprach mit tiefer und rauer Stimme ''Hat schon irgendwie Spaß gemacht aber sonst habe ich noch keinen Angewendet''.
Nach oben Nach unten

Victor Dolohov

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Mi Aug 08, 2012 2:29 am

Victor schenkte Azrael einen dankbaren Blick, als dieser den Zauber sprach. Es tat gut, den ganzen Körper abkühlen zu spüren. Dann kamen ein paar der neuen Anwärter und Victor schwieg endgültig, hörte sich an, was die Slytherins für einen Quark von sich gaben. Dann horchte er auf. Die Mädchen hatten ihn aus den Gedanken gerissen und er lauschte nun wieder ewas weniger desinteressiert. Dann war genug des Schweigens. "Einen unverzeihlichen Fluch anzuwenden ist keine Kunst." Victor richtete sich auf und krallte sich an die Lehne. Die wussten aber auch gar nichts.
Der Russe fixierte die beiden Pappnasen und sprach dann weiter. "Die wahre Kunst ist es, die Flüche selbst zu erleben, sie wortlos zu ertragen und dann abzuschütteln" Seufzend fuhr sich Victor durch die Haare. Er hatte keine Lust mit irgendwelchen Kindern aus Slytherin Training zu machen. Sie würden nichts, aber auch rein gar nichts dabei lernen, sie waren viel zu verweichlicht. Enländer eben. "Sie werden nichts lernen, Az, das sage ich dir..."
Der Dunkelhaarige ließ sich schlussendlich doch neben Az auf der Bank ieder und sah sehnsüchtig dem Pack Mädchen hinterher. Er wollte etwas töten, wollte Blut sehen, Schreie höhren. "Immerhin sind wir nicht nur zum Spaß hier. Das hier ist harte Arbeit, die ihr mit eurem Blut und Fleisch erkauft! Verstanden?" Und damit schwieg der Russe wieder. Er hatte immer noch keine Lust auf den ganzen Mist, wäre weiterhin am liebsten wäre er jetzt daheim bei sich und würde mit Azrael Schach spielen.

_________________


Russisch ist cool!
*Hat während Azraels Abewesenheit die offizielle Erlaubnis den Charakter Azrael Greengrass mitagieren zu lassen*

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Mi Aug 08, 2012 3:00 pm

Azrael ließ sie rede. Alle samt. Nun gut das ausüben eines solchen Zaubers war nicht alles. Es gehörte sehr viel mehr dazu. Victor erwachte aus seiner schweigenden Starre und beteiligte sich schließlich an ihrem doch recht makaberen Gespräch.
Der Russe war aufgebracht und wirkte beinahe wütend über das Unwissen der beiden Engländern und Azrael verstand es auch. Sie beide waren genauso wie viele andere bereits mit 10 oder 11 Jahren zum ersten Mal mit er Härte und Strenge der Todesser in berührung gekommen. In Russland hielt man sich noch an strenge und Disziplin und seit der dunkle Lord sich dort versteckt hatte nur noch mehr. In England war das anders. Aus gründen die er nicht verstand versuchte man die jungen Talente so lange wir möglichkeit von der Grausamkeit fern zuhalten. Doch Todesser zu sein war eine Entscheidung fürs Leben, war es da nicht sinnvoll wenn man vorher wusste worauf es ankam?
"Sie werde es lernen müssen" Sagte er leise auf russisch und schenkte Victor einen ruhigen Blick. Der Ältere war wirklich noch immer wüten und auch wenn man es ihm nicht anmerkte in ihm kochte es genauso wie in Azrael.
"Victor hat recht, bevor man einen Fluch wie den Cruciatus nicht selbst gespürt hat, wird man nie in der Lage sein damit umzugehen" schlichte Worte, mit Nachdruck gesprochen.
"Und Todesser sein ist kein Spiel" Er fixierte William mit seinem Blick. Aus irgend einem Grund war er sich sicher das Adrian sich Bewusst war dass das hier kein Spaß war, bei Will war er sich da nicht so sicher.
"Nun gut.... eine Demonstration ist wohl das beste.."

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Adrian Pucey

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Mi Aug 08, 2012 3:44 pm

Die schlechte Laune war den beiden Russen sofort an zu merken. Adrian lauschte den Zurechtweisungen mit seinem altbekannten falschen Lächeln. Besonders Vic schien auf Ady und Will schlecht zu sprechen. An sich fand er Leute die ihre Meinung sagten sympathisch, doch durfte Adrian dieses Mal nicht so unhöflich sein wie er gewohnt war, was ihn sehr wurmte. Also schluckte er jedes dumme Kommentar, das ihm gerade einfiel runter und schwieg erst einmal.
Adrian sah auf den Boden und überlegte sich gut was es sagte. Er hatte jetzt eine Lust auf eine Diskussion die doch u nichts führen würde.
„Ihr habt ganz recht.“ Begann der Engländer langsam und sein Blick wanderte rüber zu Will. „Aber wir werden unser Bestes geben und darüber hinaus, um den Anforderungen gerecht zu werden.“ Solche Worte kamen den Teenager nur schwer über die Lippen. Adrian nahm einen tiefen Atemzug und suchte Augenkontakt mit William um ihn zur Zustimmung zu drängen. „Nicht war, Willi?“ Dann sah er wieder zu Azrael und dann zu Vic.
„Wir haben wohl einfach noch nicht genug… Erfahrung.“ Adrian verschränkte die Arme hinter dem Rücken und hielt sein Lächeln bei. Er war bereit zu zeigen da er es verdiente sich einen Todesser zu nennen. Er wollte nicht einfach vorschnell über sich urteilen lassen. Dafür war der Slytherin zu entschlossen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Mi Aug 08, 2012 4:11 pm

William hörte Victor zu der nun wie aus der versenkung aufgetaucht ist und sprach, nun zwar hatte William Respekt vor Victor, doch es wurmte ihn das dieser ihn runter machen musste. Dieser sprach nun mit Azrael auf Russisch und William sprach darauf ihn zu Azrael ihn Parsel ''es würde mich freuen wenn ihr in der Anwesenheit von uns auf Englisch reden könntet damit wir verstehen was ihr sprecht''. Victor konnte vielleicht Russisch, doch war William sich sicher das ihn ihm selbst mehr Slysterin steckte als ihn Victor. Azrael sprach dann und Adrian antworte diesem und blickte dann zu William erfahrung und erfahrung, was sollte das denn alles William war kein kleines Kind mehr. Der Blick von Azrael ließ William kurz zusammen zucken, doch war es kein spiel und so nkicte er auf Adrian Worte hin. Nun sprach er selbst mit tiefer und rauer Stimme auch wenn William sich beledigt fühlte ließ er nun nicht alles auf sich sitzen ''Wenn ihr wollt stelle ich mich zu Verfügung für eure Flüche''. Ja es hatte seinen Stolz verletzt was Azrael und vor allem Victor gesagt hatten, nun William war verdammt nochmal kein Weichei und so stellte er sich ohne zu überlegen sich als Übungs Objekt zu verfügung. Nun William wusste das Adrian so was nicht gerne sah, doch ihn Williams Blick sah man das er es ernst meinte nur um denn beiden anderen zu Beweisen das er das Zeug zu einem Todesser hatte.
Nach oben Nach unten

Victor Dolohov

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Mi Aug 08, 2012 9:28 pm

Eingebildet. Victor schnaubte, auf die fremde Sprache hin. Nicht nur hohl im Kopf, sondern auch noch eingebildet. Der Russe presste die Lippen aufeinander und senkte den Blick. Er blieb ruhig. Victor blieb immer ruhig. Er war ein Reinblüter, ein streng erzogener noch dazu. Er rastete nicht aus. Wobei ihm im Moment doch sehr danach war, William mit allen Flüchen zu verhexen, die er kannte. Und das waren eine Menge!
Doch Victors Herz ging ruhig, seine Atmung entspannt. Das Blut floss in seinen Adern in seiner normalen Geschwindigkeit. Wie er William kannte, bildete er sich wirklich eine Menge auf sein Parsel ein. Sicher, Azrael konnte es auch, aber Azrael war ein direkter Nachfahre Salazar Sytherins. Woher es William konnte, war Victor ein Rätsel. Aber mit Slytherin hatte er ohnehin nichts am Hut.
Seine Loyalität galt dem dunklen Lord und in erster Linie Azrael. Er war sein bester Freund schon immer und auf ewig. Sie waren mehr als Brüder, waren Kampfespartner, vertrauten sich das Leben an, hatten die dreckigsten Seiten des Lebens zusammen durchgemacht und waren sich immer treu geblieben. Und das würde auch für immer so bleiben. Adrian hatte wohl begriffen, wo der Hase lief und benahm sich mitlerweile angemessen, doch der nächste Kommentar von William, ließ ihn beinahe auflachen. "Ich denke... das ist keine gute Idee, William." Victors Mundwinkel zuckten. "Erstens wäre das wohl hier etwas auffällig und zweitens denke ich...
Der Russe machte eine Pause, erhob sich fließend, verschränkte die Arme vor der Brust und lehnte sich mit dem Unterleib gegen die Bank. "Ich denke, ihr solltet erst noch etwas mehr dazulernen, bevor wir uns den... Unverzeihlichen Flüchen widmen..."
Die dunklen Augen des Russen blitzten gefährlich. Die Engländer waren in Watte aufgewachsen. Auf einem weichen Daunenkissen mit Decken und Federn umschlungen, dass ihnen nichts passierte und sie in Geborgenheit und Liebe aufwachsen konnten. Sie waren verweichlicht und unwissend. Hatten keine Ahnung davon, was es bedeutete, die zukünftige Todesserelite zu sein, hatten keine Ahnung, was man durchmachen musste, bis man als das endete, was Azrael und Victor waren. Hatten keine Ahnung, was ihnen bevorstand. Hatten keine Ahnung, was eine wahre Todesserkindheit bedeutet. Nein, sie wussten rein gar nichts.
"Wir sollten mit etwas leichteren Übungen beginnen, oder, kleiner Bruder? Wir wollen sie ja nicht überfordern."
Sein Blick wanderte zu Azrael und wurde kaum merklich etwas wärmer. Doch die gespannten Nerven konnte man aus seinen Augen lesen. Das hier war ihm gänzlich zu blöd. Und Azrael würde es sehen und würde ihm die Leviten auf Russisch lesen, dass das ihre Verpflichtung war und ihm dann dennoch beipflichten und sagen, dass hier Einhornhaar und Phönixfeder verloren sei.

_________________


Russisch ist cool!
*Hat während Azraels Abewesenheit die offizielle Erlaubnis den Charakter Azrael Greengrass mitagieren zu lassen*

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Mi Aug 08, 2012 10:07 pm

Adrian war einsichtig. Azrael mochte den 17 jährigen als Person ganz gerne. Er war interessant und nicht auf den Kopf gefallen. Doch er war Engländer und Azrael war skeptisch. Adrian würde sich beweisen müssen so wie jeder andere. Nickend hörte er ihm zu.
Sicherlicht würde es mit ihm einfach werden. Er war Anpassungsfähig und wusste wann er sich einer Autororität unter zu ordnen hatte. Nichts anderes war Az. Er versuchte wenn möglich auf einem normalen Niveau mit anderen zu sprechen, doch er war nun mal nicht irgendwer. Er war nach dem dunklen Lord die höchste Instants innerhalb des Todesser Ordens.
Sein Kopf ruckte herum als Will ihn auf Parsel ansprach. Ein Ruck ging durch seinen Körper und irgendwo tief in seinem Inneren wurde Wut entfesselt. Azrael war nicht nur in den magischen Kampffertigkeiten ausgebildet. Sich nur au einen Holzstab zu versichern war einfach zu gefährlich. Blitzschell packte er Williams arm, verdrehte ihm diesen in einer schnellen Bewegung auf dessen Rücken und zog mit der andern seinen Zauberstab. Diesen hielt er ihm in den Nacken, so das William die Spitze spüren konnte.
"Zu deiner Information. Ich spreche wann immer ich Lust habe mit Victor auf russisch. Das geht dich nichts an. Wenn wir das tun hat das seine Gründe. Meist weil das Gesagt nicht für andere Ohren bestimmt ist. Weiß mich nie wieder zurecht, ist das Klar? Das nächste Mal hätte ich keine Skrupell dich zu töten. Du bist nicht unentbehrlich, WIlliam"
Genauso schnell wie er ihn gepackt hatte, hatte Azrael ihn auch wieder los gelassen. Er sah ihn an und sah dann auch zu Adrian, der etwas überrascht blinzelte.
" Ihr seit nicht schlecht in dem was ihr Könnt, aber ihr habt nicht gesehen und getan was wir gesehen und getan haben? Keiner von euch ist im alter von 10 Jahren durch den Dreck gekrochen und hat sich mit bloßen Händen ein Lock geschaufelt um dort drin zu übernacht... ihr wisst nichts von dem was in Russland in den Ausbildungslagern passiert" Er schüttelte den Kopf.
Mit einer bewegungen strich er sich das weiße Hemd, das er trug glatt und sah zu Victor. "Vielleicht nicht ganz bei den Basics... wir haben nicht die Zeit die wir damals hatten" sagte er sehr ruhig und sah Victor an. Azrael war sich sicher, seinen Standpunkt klar gemacht zu haben.

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Adrian Pucey

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Mi Aug 08, 2012 10:52 pm

Im ersten Moment war Adrian etwas erschrocken. Will war zu weit gegangen und Azrael ließ ihn das sofort spüren. Adrian nahm ein Stück Abstand um zu signalisieren, dass er sich aus der Sache raushielt. Warum musste sein bester Freund auch so ein stolzer Dickschädel sein?
Und doch ein kleines bisschen brachte es Ady zum schmunzeln. Damit konnte er Will wieder eine Weile aufziehen.
Als Azrael William bereits wederlosgelassen hatte musste sich Adrian allerdings doch zu Wort melden. „Stimmt. Wir mussten mit 10 nicht durch den Dreck kriechen… Ich zumindest nicht. Ich hab auch keine Ahnung was in solchen Ausbildungslagern passiert. Naja und um ehrlich zu sein interessiert mich das auch nicht. Aber das heißt nicht, dass wir Totalversager sind.“ Adrians lächeln war einer ernsten aber keinesfalls feindlichen Haltung gewichen. „Ich für meinen Teil möchte wirklich unbedingt in die Fußstapfen meiner Familie treten. Also bitte, wäre es nicht möglich das wir uns wenigstens ein bisschen Vertragen.“ Dabei sah der Teenager rüber zu William. „Dich mein ich damit ganz besonders. Sei nicht so eine Diva“ Es war mehr ein freundschaftlicher Rat an William, als eine Zurechtweisung. Außerdem konnte er das schlecht zu Vic sagen der eh schon am kochen war.
Damit schwieg Adrian erst einmal und sah mit zusammen gepressten Lippen in die Runde. Er hoffte die andre würden seine Meinung verstehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Sa Aug 11, 2012 11:31 am

William war nicht darauf vorbereitet gewesen, denn es ging alles viel zu schnell erst verletzte Victor seinen Stolz und dann legte Azrael ihn übers Knie wenn man es so sagen dürfte. Azrael beherrschte Selbstverteidigung und konnte Zaubern nun dagegen sah William alt aus. nun William spurte denn Zauberstab und hörte Azreal zu, als dieser fertig mit reden war nickte William nur, doch sprach er nicht. Dann wurde er los gelassen und sah Victor böse an ehe er sich weg drehte und ihn eine andere Richtung schaute. Ja William hatte gänzlich miese Laune heute, so überhörte er was Andrian sagte und sprach dann etwas genervt zu ihm mit tiefer und rauer Stimme ''Adrian du nervt Heute''. Nun William würde seinem besten Freund nie was Ahntun, doch wenn dieser ab und an etwas nervte und William merkte wie er sich aufspielte reagierte er staddessen mit einer kühlen und genervten art.
Nach oben Nach unten

Victor Dolohov

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Do Aug 16, 2012 11:07 pm

Azrael reagierte richtig. Victor senkte nur desinteressiert das Haupt. Diese Slytherins waren nur Mittel zum Zweck, nicht mehr, nicht weniger. Sie hatten eine warme Kindheit gehabt, sie würden nie hochfunktionell werden, wie er oder Azrael. Nein, sie waren weich wie Knuddelmufffell. Sie waren nutzlos, wie Gnome im Garten und nun sollte man aus ihnen etwas machen, wenn man sie ohnehin schon nicht loswurde. "Nicht ganz bei den Basics, hm? Wenn du glaubst, sie packen das... ich vertraue dir da, das weißt du."
Victor hatte keine Lust auf dieses Spielchen, hatte keine Lust hier zu sein, in diesem viel zu warmen Land, hatte keine Lust unfähige Jungspunde zu trainieren, von denen er glaubte, dass aus ihnen sowieso nie das werden würde, was sie brauchten. Eiskalte Todesser mit Fähigkeiten, dass sie jeden niedermetzeln konnten, wenn sie nur wollten. Gefühllose Mörder, skrupellos und ohne Angst. Doch das würde nie aus diesen Slytherins werden. Es war schon zu spät und jetzt waren sie verwöhnt und jede Chance, aus ihnen richtige Kämpfer zu machen war verloren.
Der Russe seufzte, während Adrian mit seinem besten Freund aushandelte, er möge sich doch bitte benehmen, woraufhin William nur zurückpatzte. "Gut, wenn wir das nun geklärt hätten, denke ich, sollten wir ans Mark der ganzen Sache gehen.", begann Victor und sah zu seinem besten Freund, der immer noch wütend schien. "Beruhige dich, kleiner Bruder. Wir ziehen das gemeinsam durch..."
Sein Blick huschte zu den anderen beiden Slytherins. "Was könnt ihr schon und was glaubt ihr, muss man euch beibringen." Mentales Umfassen abchecken, was dachten sie, erwartete sie, wie verweichlicht waren sie wirklich? Was musste man ihnen einpflanzen, damit sie verstanden, was für Menschen sie am Ende sein würden? Was erwarteten sie von der ganzen Sache?
Was mussten sie tun, um sie auf ihren Stand zu bringen?

_________________


Russisch ist cool!
*Hat während Azraels Abewesenheit die offizielle Erlaubnis den Charakter Azrael Greengrass mitagieren zu lassen*

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Slytherin

Azrael Greengrass

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Fr Aug 17, 2012 12:24 am

Az war immer noch gleich gereizt. Er sah Vic an und man sah ihm an das er mehr als nur gelangweilt und genervt war. Seufzend streckte sich der junge Todesser schließlich.
"Nun... wir werden schon irgendwas finden das wir tun können" sagte er schließlich un seufzte beinahe lautlos. Wenn Azrael ehrlich war, hatte er keine Lust jetzt überhaupt etwa szu trainiren.
Er sah zu Vic und betrachtete dan Ady und Will. Ady war ja recht einsichtig was ihre Autorität war, doch er war genauso wie Will davon überzeugt das sie sehr wohl verstanden was es bedeutete Todesser zu sein.
"Was hälst du von einer Demonstration?" Er sah Vic an und lächelte dann leicht, bevor er sich wieder den beiden anderen zu wand. "Ich stell euch frei ob ihr Vic und mich begleiten wollte. Wir werden etwas trainieren gehen. Ihr könnt zusehen oder auch nicht" Er zuckte mit den Schultern bevor er Victor ansah und ins russische wechselte. "Mir sind hier zu viele Muggle unterwegs.. was hälst du davon etwas Frust abzubauen?" Es klang brutal, doch grundlose Brutalität gegenüber Muggle wurde von den Todessern schon immer gefördert.

[OoC: ich bin 6 Wochen nicht da, alles was Az sagt oder tut, wir bis zu meiner Rückker von Vic in ihre Posts eingebaut ;D]

_________________


"Wer von Macht spricht, spricht von Gewalt."

Honoré de Balzac (1799 - 1850)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Adrian Pucey

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   Fr Aug 17, 2012 1:05 am

Auch wenn Adrian den beiden Russen versuchte mit Respekt entgegen zu treten, ging ihre Haltung dem Slytherin unglaublich auf die Nerven. Es war nicht so, dass er sie nicht mochte. Nur fand Adrian es weniger sympathisch wie ein kleines dummes Kind behandelt zu werden, dass keine Ahnung vom Leben hatte. Zuhause war er lange genug so behandelt worden. Adrian Wollte sich nicht dauernd sagen lassen was er konnte und was nicht. Als Victor dann schließlich fragte, was Will und Ady glaubten zu können und was man ihnen beibringen musste, atmete Adrian genervt aus. Dann lies er ein leicht verständnisloses Lachen hören. „Wow…“ Murmelte der Teenager leise. Er fuhr sich nachdenklich durch die Haare, dann langsam über Gesicht. Doch er schwieg. Schluckte wieder alles runter, was er nur zu gerne gesagt hätte.
Azrael und Vic zu begleiten wäre vielleicht gar nicht so dumm gewesen, aber dafür fehlten dem Siebtklässler gerade wirklich die Nerven.
„Wisst ihr was. Macht ihr euer cooles, harte Russen-Ding aber erst mal ohne mich. Ich glaube gerade ist das keine so gute Idee. Sorry, aber, das wird mir gerade etwas zu blöd.“ Kurz sah Adrian zu Will und zuckte mit den Schultern. Dann sah er zurück zu Azrael und Victor. „Ich würde echt gerne was von euch lernen. Ihr habt bestimmt echt viel drauf.“ Er atmete kurz tief ein. „Ich fände es aber auch ganz toll nicht wie ein Idiot behandelt zu werden. Wenn ihr der Meinung seid, dass es nicht anders geht, wäre das echt schade.“ Er warf den beiden noch ein bedauerndes Lächeln zu bevor er sich umdreht und einfach wegging. Adrian wollte sich nicht mehr anhören was die anderen zu sagen hatten. Für ihn war das Ganze im Moment ziemlich eindeutig.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Meeting of the young Deatheater   

Nach oben Nach unten
 

Meeting of the young Deatheater

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Another Reality :: Solana Valley-