StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Lehrerabteil

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Sa Aug 13, 2011 5:23 pm

Grüßend nickte Natalia aus müden Augen in Richtung des Norwegers, ehe sie sich wieder in ihre Ecke drängte. Dann trat die Kollegin ganz in rosa gekleidet hinein. Stellte sich vor. Umbridge. Natalia schauderte es bei all dem Rosa und sie zog ihren Umhang enger um den Körper und schwieg, während all ihre neuen Kollegen freundliche Konversation betrieben. Nunja, mehr oder weniger freundlich. Der ganz in schwarz Gekleidete war ihr wesentlich sympatischer, als der ganze Rest. Er war still und ruhig und sah etwas skeptisch in die Runde. Nunja, diese Runde war ja auch etwas seltsam. Auch blieb der von Skeptik geprägte Blick an ihr hängen. Kein Wunder, sie musste ja auch einen erbärmlichen Anblick abgegeben, wie sie da in der Ecke gekauert, den Umhang um den Körper geschlungen, die Arme an den Bauch gepresst dasaß und halb tot wirkte. Um diese Wirkung noch zu unterstreichen, schloss sie nun die Augen und ließ das Haar wieder etwas ins Gesicht fallen. Schlaf würde ihr sicher gut tun, doch als der Zug sich in Bewegung setzte spürte sie schon, wie sich ihr Magen umdrehte. Sie hätte wahrhaftig etwas essen sollen, denn nun würde wohl nichts aus dem Schlaf werden, so übel wie ihr jetzt schon war. Rasch presste sie die Rücken ihrer schlanken Finger an die Lippen und atmete gesetzt tief ein und aus. Das letzte bisschen Farbe war aus ihrem Gesicht gewichen und sie wirkte nun gänzlich wie eine lebende Leiche. "Dürfte ich bitte ein Fenster aufmachen.", nuschelte sie, in der Angst, wenn sie ihren Mund weiter aufmachen würde, würde etwas mehr als nur Worte herauskommen.

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrer

Jesper Selboskar

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Sa Aug 13, 2011 5:29 pm

Jesper war gelangweilt. Das rosa Bonbon ging ihm langsam auf die Nerven. Seufzend lehnte er sich zurück und nickte leicht. Er brummte und stand dann schließlich auf. Der Norweger hatte aus den Augenwinkeln gesehen das es Natalia sehr schlecht gehen musste. Er ging an seinm Gepäck und wühlte darin herum bis er gefunden hatte was er suchte. Schließlich wand er sich zu Natalia. "hey Miss Costa... wenn es ihnen schlecht geht probieren sie das..." er drücke ihr eine kleines Fläschen in die Hand bevor er sich wieder aufrichtete.
Jes hatte vor das Abteil zu verlassen, schließlich musst einer durch die Gänge gehen und da keiner von den anderen sich rührte hatte er vor es zu tun.
"Also... da wir ja aufpassen sollen, werde ich jetzt mal los legen und ein bisschen patroullieren"
Er lächelte die anderen an und ging zur Abteiltüre. "Also dann wir sehen uns später, Ladies... die Herren" er neigte den Kopf leicht, bevor er die Abteiltüre öffnete und das Abteil verließ.

tbc. ...

_________________



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Sa Aug 13, 2011 9:53 pm

"Das wäre nicht so gut für meine Katze sie fröstelt zu schnell und ich will ja nur das beste für meine Jane, wenn du frische Luft brauchst gehe doch raus aus der Abteilung da is es nicht so stickig!" sagte Dolores höflich und provoziert.Ich konnte es nicht anders es musste einfach raus und auserdem ich will ja nur das beste für meine kleinen süßen Kätzchen. Dolores warf kurz einen bösen blick herum und dann lächelte sie wieder freundlich. Dolores freut sich eigentlich schon und sie wird die Schule komplett auf Kopf stellen aber erstmal müssen sie ankommen. Dolores sah kurz Mr.Selboskar hinterher und dann wandete sie sich zum Fenster und guckte raus dabei streichelte sie ihre geliebte Jane.
Nach oben Nach unten
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   So Aug 14, 2011 2:46 pm

Kozlov beobachtete das neuaufkommende Treiben im Abteil. Mr Selboskar schleimte sich bei der Spanierin ein, die, wenn der Russe es sich so überlegte, wirklich nicht allzu gut aussah, und verschwand. Entspannend.
Da er immerhin direkt am Fenster saß, machte er jenes für seine Angebetete auch auf. Was die erste Untersekretärin vom Zaubereiministers davon hielt, war ihm herzlich egal. Sollte das blöde Vieh eben frösteln, es war doch ein Tier und Tiere mussten sowas aushalten. Sowieso, sollte sie nur sehen, wenn Worte einfach abprallten.
"Wenn Sie doch noch Tee wollen..." Er hob die Hände unwissend und setzte sich wieder an seinen Platz.
"Was auch immer sie haben, dafür gibt es Tee." Seine Aussage bekräftigte er mit einem überzeugtem Nicken und einem Fingerzeig, der Kozlov einen Anschein verlieh, der sich zwischen Großvater und Autoverkäufer bewegte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   So Aug 14, 2011 3:36 pm

Severus starrte diese komisch Frau angwiedert an, was interessierte ihn diese dumme Katze?
"Geht es ihnen besser? Ansonsten hätte ich auch noch verschiedene Tränke, aber machen sie gern das Fenster auf, sicher haben sie Miss Umbrigde doch ein Jäckchen für ihre Katze."
Severus schwarze Augen funkelten sie an, jemand aus dem Ministerium konnte er eh nicht ausstehen, was wollt diese Person nur in Hogwarts?
Sicher würde das noch interessant werden, während Severus wieder die junge Frau anblickte die noch immer ziemlich blass um die Nase war, vernahm er die leisen Geräusche aus dem Zug.
Sicher sie waren da um zu kontrollieren, doch wer konnte ihnen es verbieten hier zu sitzen?
Der Zaubertrankmeister hatte herzhaft wenig lust hier durch die Gänge zu laufen um die Schüler zu beobachten, auch wenn er sich so manchem Gryffindor Punkte abziehen konnte, war doch auch was.
Leicht neigte sich sein Kopf, seine langen schwarzen Haare, vielen ihm auf die Schultern, als er die anderen hier so musterte, jeder schien etwas zu verbergen, das konnte er spüren.
War er nicht genauso?
Zog er nicht auch nur eine Show für alle ab?
Nach oben Nach unten
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   So Aug 14, 2011 8:01 pm

Aus großen Augen sah die Spanierin ihren Kollegen an, als dieser ihr den Trank reichte und nahm ihn dankend mit zittrigen Händen an. Mit einem verwunderten Blick sah sie Mr Selboskar nach und beäugte dann skeptisch das Fläschchen. Irgendwie war ihr dabei nicht ganz geheuer. Dann huschte ein eisiger Blick zu der Dame in Rosa, Ambrudge, oder so. Auf jeden Fall wollte dieser rosa Gummifrosch sie daran hindern, das Fenster zu öffnen. "Ich gebe Ihrer Katze gleich ein bisschen frösteln.", fauchte die Spanierin und konnte gerade noch ein wölfisches Knurren zurückhalten. Was fiel diesem Knallbonbon überhaupt ein, sie zu duzen? Sie selbst duzte sie ja auch nicht, nur weil sie Kollegen waren und ehrlich gesagt wollte sie das auch nicht. Nein, dieses Stück Kaugummi sollte ihr bloß vom Leib bleiben. Dankbar blickte Natalia den Russen an, als er das Fenster öffnete und ihr im Setzen ein wenig Tee anbot. Tee. Ja, vielleicht wäre genau das das Richtige. Die Frischluft, die ihr in die Lunge stieg, verschafte Natalia gleich Linderung der Übelkeit. "Vielen Dank, Mr. Kozlov, ich glaube ein Tee würde mir jetzt gut tun." Zuvorkommend war er ja schon, der gute Mr. Kozlov. Und irgendwie tat es der Spanierin auch mehr als gut, dass er besorgt um sie war, war ja sonst niemand. Und gerade jetzt war das Balsam für ihr angekratztes Ego. Ihr Stolz war ihr im Moment erstmal egal, sie würde Tee von einem seltsamen Russen bekommen und somit ihren gereizten Magen wohlgesonnener stimmen. Als auch noch der in Schwarzgekleidete ihr einige ihrer Tränke anbot, stutzte Natalia. Dann war das Severus Snape, der sich um ihren Wolfsbanntrank besorgen würde. Doch wusste er noch gar nicht Bescheid oder war er schon eingeweiht? "Vielen Dank, Mr. Ich traue eher einem Fachmann, denn einem jungen Lehrer für Alte Runen." Ein dankbares Lächeln wurde in Richtung des Dunkelhaarigen und des Russen gesendet, als sie sich noch mehr in den Sitz drückte.

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   So Aug 14, 2011 9:40 pm

Es überraschte ihn, dass sie auf einmal doch einen Tee wollte. Eigentlich hatte Kozlov sich darauf eingestellt, dass sie erneut ablehnte.
Sofort stand er auf und machte sich an seinem Koffer zu schaffen, holte eine kitschige Porzellanteekanne und eine Tasse hervor, die zum selben Teeservice gehörten. Dem von Mama Matrjona. Ein Heiligtum also.
So oft der Russe schon Tee zu unpassenden Gelegenheiten gekocht hatte, brauchte er seinen Zauberstab nicht hervorzuholen, um das Service vor seinem Platz schweben zu lassen. Nun kramte er weiter in seinem Koffer, erfreute sich ein wenig an dem Kommentar über Selboskar, drehte den Kopf kurz zu der schönen Dame und wirkte mit seiner Euphorie wie Ollivander in seinem Fach genau richtig.
"Was haben Sie denn überhaupt?"
Er nickte nachdenklich. Übel war ihm eigentlich nie. Aber eine gute Mischung dafür zu finden, dürfte kein Problem darstellen. Also kramte er weiter, murmelte dabei russische Wörter vor sich hin und gab hin und wieder einen Löffel Kräuter in ein Sieb. In seinem Koffer, selbstverständlich mit magisch vergößertem Innenraum, fanden sich ein paar altbacken wirkende Dosen, in denen entweder schon fertige Mischungen oder purer Tee waren. Was das anging, hätte man ihm sicher Wissen in Kräuterkunde nachsagen können. Schade, dass es keinen Tee-Unterricht gab. Es gäbe soviel zu lehren!
Das Sieb nun fertig vorbereitet, kramte Kozlov seinen Zauberstab aus der Innentasche seines Jacketts und befüllte mit dem leisen Murmeln 'Aguamenti' die Teekanne. Vorsichtig, als würde er Kleinstarbeit verrichten, legte er das Sieb hinein, schloss den Deckel halb und erhitzte das Wasser, während er gut gelaunt dabei summte.
Dann steckte er seinen klobigen Zauberstab wieder weg, setzte sich hin und tippelte mit den Fingern auf den Oberschenkeln herum, während er wartete.
Sein Gesichtsausdruck wirkte nicht verschroben wie sonst - es zeichnete sich ein seichtes Lächeln auf die Lippen, völlig ohne Hintergedanken. Eine kleine Seltenheit.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mo Aug 15, 2011 3:25 pm

Dolores nahm ihren Zauberstab raus wedelte ein mal und dann knallte das Fenster zu. "Gern,Gern dann gebe ich ihn auch gleich was!"sagte Dolores sie klang nicht mehr freundlich sie klang eher streng böse aufbrausend. "Mr.Kozlov ich hätte auch gerne ein Tea!" foderte sie Mr.Kozlov auf. Sie sah Costa provoziert an und streichelte ihre Katze und nebenebi lächelnd Costa an . Was fällt ihr eine diese blasse Kuh soll sie sich woanders verziehen. Diese Kuh wird noch Augen machen wenn ich Schulleiterin dann irgendwann bin! Dolores glaubte es nicht die Kuh wird ihrer Katze nix tun es sei denn sie will schmerzen.
Nach oben Nach unten
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mo Aug 15, 2011 4:20 pm

"Übelkeit. Und ...vielen lieben Dank, Mr. Kozlov.", sagte sie leise und räusperte sich, ehe sie sich wieder aufrichtete. Das gute rosa Sparschwein und ihre Katze konnten sie mal gern haben. Wenn sie mal einen schlechten Vollmond haben würde, würde sie das Vieh einfach mit Haut und Haar fressen, ganz egal, ob sie davon am nächsten Tag kotzen musste oder nicht. Das war es ihr wert! Das provozierende Lächeln einfach erwiedernd, band sie sich ihre Locken wieder zu einem Zopf zusammen und blinzelte etwas, um ihre Sicht wieder herzustellen. Der stolze Blick kehrte wieder etwas zurück, doch sie wirkte weiterhin angeschlagen. Doch sobald sie wieder auf der Höhe war, würde sie es diesem rosa Schweinchen schon zeigen. Sie ließ sich nicht einschüchtern. Und das englische Ministerium war ihr ohnehin egal. Sie war geldig und machte diesen Job eigentlich nur, weil sie nichts besseres zu tun hatte. Und ihre Staatsangehörigkeit war weiterhin spanisch, dementsprechend war sie von dem englischen Ministerium absolut unabhängig. Das Barbiepüppchen, das sich im Alter geirrt hatte, gekonnt ignorierend, beobachtete sie lieber den Russen, wie er gänzlich in seine Tätigkeit versunken den Tee machte. Das schwache Lächeln, dass sich auf dessen Lippen ausbreitete, ließ ihn fast wie einen glücklichen Großvater, der Tee für seine Enkel machte, wirken. Es schien, als könne er gut mit Tee umgehen und wisse genau was er tue. Dann huschte ihr Blick zu Snape. "Könnte ich Sie vielleicht später auf ein Wort sprechen, Mr.?", fragte sie den Schwarzhaarigen mit gedämpfter Stimme und sah ihn eindringlich an. Wenn er noch nicht eingeweiht war, dann würde sie das eben jetzt tun. Denn sie war auf ihn angewiesen. Sie wusste nicht, was sie tun würde, wenn sie den Trank nicht bekam. Ihre Kindheit war schlimm genug gewesen, sie wollte nicht außer dem Fellball von dem Bonbon noch irgendwelche Schüler als Nachspeise fressen.... und sich daran nicht mal mehr erinnern können.

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mo Aug 15, 2011 4:36 pm

Der Russe sah von seiner schwebenden Teekanne auf, als er hörte, wie sich das Fenster schloss. Sein Blick wanderte weiter zu seinem rosa Gegenüber, welches nach Tee verlangte. Er sah gemütlich und besonders gleichgültig drein. Er dachte darüber nach, ob es etwas bringen würde, wenn er das Fenster erneut öffnete. Sie würde es sicher wieder schließen, diese Frau. Kurz warf er einen Blick auf Talia, aber die schien sich daran nicht zu stören.
Gut, dann blieb es zu. Kozlov sollte es egal sein.
"Hab nur eine Tasse", log er Schultern zuckend und ohne eine Miene zu verziehen. Das Lächeln war schon wieder verschwunden. Wenn die erste Untersekretärin des Zaubereiministers Tee wollte, sollte sie sich selbst darum kümmern. Sie wusste sicher sowieso, wie man Kaffee kochte und Tassen beschwor, so als Tippse.
Er würde jedenfalls nicht noch einmal in seinen Koffer greifen. Er wollte nichtmal für sie aufstehen.
Eine kleine Weile sollte das Getränk noch ziehen, sonst könnte man auch einfach Wasser kochen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mo Aug 15, 2011 8:42 pm

Dolores nahm ihren Zauberstab und wedelte noch einmal "Hier ne Tasse Mr. Kozlov wären sie so nett." sagte Dolores verständnis voll. Von sekunde zu sekunde wird diese hässliche blaue Kuh immer und immer unsepatischer. Hmmm ich könnte sie so richtig volltern aber das sollte ich mir vielleicht bis nachher aufheben bis später. Sie kommt mir komisch vor,weil so normal is dat ja nicht dat man so blass im Gesicht ist oder ach egal dat werde ich noch früh genug heraus finden.Dolores starrte ihn dermaßend an bis er endlich nachgibt hoffte sie zumindest . Sie streichelte ihre katze zärtlich und schaute dann kurz aus dem Fenster und dann wieder in der runde bei der komischen blauen Kuh is sie hängen geblieben.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mo Aug 15, 2011 8:43 pm

Knurrend sah Severus diese Kröte an, doch jetzt hatte er keine Lust auf Diskussionen, als ihn die schwarzhaarige Frau ansprach, hob sich eine Augenbraue wie von selbst.
"Sehr gern Miss....Ach wie war ihr Name doch gleich? Mein Name ist Snape, Sevuers Snape."
Kurz nickte er der jungen Frau zu, sie schien noch immer etwas Blass um die Nase zu sein, hoffentlich würd es ihr bald besser gehen.
Während Severus noch immer die junge Frau musterte, viel sein Blick erneut auf die Kröte.
Was hatte jemand vom Ministerium in Hogwarts zu suchen?
Da ging doch was vor.
Langsam glitten seine schwarzen Augen zu dem Mann der ihm Gegenübersaß, er schien die junge Frau zu kennen, dennoch blieb Severus stumm.
Das konnte wahrlich ein fröhliches Jahr werden, diese Professoren würden sich ihre Freunde aneinander haben.
Dennoch eigentich kümmerte es Severus nicht, er hatte genug um die Ohren, seine Posten in Hogwarts, sein Posten beim Dunklen Lord.
Was also sollte er sich noch aufhalsen?
Nach oben Nach unten
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mo Aug 15, 2011 11:44 pm

Der Dunkelhaarige war Natalia weiterhin am sympatischsten. Er wusste die Klappe zu halten, wenn er musste und hielt sich aus alle dem raus. Doch als sie ihn ansprach und er sofort antwortete, bemerkte die Spanierin, dass er aufmerksam war und alles genau mitverfolgt hatte, so etwas mochte sie. Auch, wenn sie selbst oftmals in andere Sphären abdriftete, mochte sie es nicht, wenn das andere Leute taten. Sie wollte Aufmerksam- und Wachsamkeit in ihrer Gesellschaft. Und der schon etwas ältere Herr mit dem dunklen fettigen Haar war genau das. Wachsam und aufmerksam. "De Costa. Natalia de Costa. Sehr erfreut, Mr. Snape." Ein rasches, etwas leidliches Lächeln huschte über Natalias Lippen, als wieder heißer Stich ihren Kopf durchzuckte, als hätte ihr jemand eine glühende Klinge durch den Schädel gerammt. Rasch schloss sie die Augen einen Moment sog tief die Luft ein und wollte überhaupt nicht in das grinsende Gesicht der pinken Kröte gucken. Also senkte sie den Blick rasch, als sie ihre Augen wieder öffnete und strich sich abermals das Haar von der Schulter.
Rasch blickte sie wieder zu Snape. "Sind sie schon lange Lehrer an Hogwarts? Und ist das Ihre frühere Schule?", fragte sie schnell, um sich davon abzuhalten, Krötenfrikassee zum Mittagessen zu servieren. Aus großen dunklen Augen sah sie Snape in die Seinen, die eher schwarz denn braun waren, aber genau so wie Tunnel schienen, wie die der Spanierin. Geduldig wartete sie, bis Mr. Kozlov den Tee für genug gezogen erachtete und steckte die Finger durch die Gitter des Käfigs, in dem ihr Adler steckte. Aguila knabberte sanft an ihren Fingerspitzen und stubste sie mit dem Schnabel an. Er wollte etwas zum Knabbern. Doch all die toten Mäuse waren in ihrem Koffer, dementsprechend gab es nichts, was sie dem Vogel anbieten konnte. Als dieser zu lange genug gewartet hatte, biss er sie kräftig in den Ringfinger und rasch zog Natalia ihre Hand zurück und verbarg die Hand im Schoß. Nicht, dass es nicht weh getan hätte, aber dennoch musste sie es nicht allen zeigen. Kurz glitt Natalias Blick zum Fenster hinaus und beobachtete die vorbeiziehende Landschaft, ehe sie ihre Aufmerksamkeit wieder auf den Meister der Zaubertränke richtete und ihn interessiert anblickte. Interessiert war sowieso selten bei Natalia, denn sie war grundsätzlich eigentlich immer desinteressiert an allem und jedem. Doch sie hatte einen schlechten Tag, da konnte es schon mal vorkommen, das Natalia de Costa Dinge tat, die sie sonst nicht tat oder sich so verhielt, wie sie es nie tun würde. Und deswegen hielten sich bei ihr die richtig schlechten Tage, wo sie gefügig wie ein Flubberwurm war, auch eherin Grenzen, denn meist hatte sie sich doch unter Kontrolle. Doch heute konnte sie nichts daran ändern, sie war schräg drauf. Also noch schräger als sonst.

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Di Aug 16, 2011 12:59 pm

Er brummte, nahm aber, wenngleich widerwillig, Umbridges Tasse entgegen und schickte sie neben die andere. Seine war viel schöner. Das Teeservice schmückte altmodische Blümchenverzierungen in angegrautem Rosa, Türkis und Blau. Auch die Abschlüsse des Porzellans der Tasse waren verziert und in Wellen geschwungen. Für sowas hatte Mama immer etwas übrig gehabt. Leider war es auch das einzige Geschirr, was ihm von ihr blieb, und damit unheimlich kostbar.
Während des Wartens lauschte er dem Herrn in Schwarz und der schönen Dame beim Gespräch. Ihre Bitte, dass die beiden alsbald unter vier Augen sprechen würden, hatte der Russe in seiner Euphorie gar nicht wahrgenommen. Was wohl auch gut so war. Womöglich würde er sich darüber den Kopf zerbrechen, was die beiden zu bereden hatten. Allein. Und es wäre schon der dritte Lehrer dieser Schule, den er nicht ausstehen konnte. Sicher würde das aber noch kommen. Oleg Jegorowitsch war nicht der Typ Mensch, der sich Freunde machte. Oder Menschen im Allgemeinen mochte. Zwar hatte er Freunde, wusste aber, dass diese den Schalk im Nacken sitzen hatten und misstraute ihnen bisweilen. Nur wenige hatten sein Vertrauen. Darüber bewusst nachgedacht hatte er jedoch noch nie. Kozlov nahm alles, wie es grad war. Das Philosophieren war bei Weitem nicht seine Stärke. Philosophierende hatten in seinen Augen den Blick für die Realität verloren. Man musste gerissener Macher sein, um zu überleben.
Nach einer Weile befand er den Tee für gut, füllte zunächst die Tasse der rosanen Frau und ließ sie mit einer halbherzigen Bewegung in deren Richtung schweben, wobei sie gefährlich schwankte und nahezu ihren Inhalt verlor. Dann goss er schon viel konzentrierter Talia ein und reichte ihr das Gefäß mit bloßen Händen und einem verkäuferischem Nicken und geschürzten Lippen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Di Aug 16, 2011 6:02 pm

"Danke Mr.Kozlov ." Dolores wedelte einmal mit ihren Wand und dann kam aufeinmal Zucker und ein tealöfel war da drinne. Sie nahm sie den Tealöfel und macht sich Zucker rein bis sie fertig war dann wedelte sie nochmal und der Zucker war weg .Sie rührte ihren Tea um und kostete "hmmm ihr Tea is inordnung ." sagte Dolores höflich sie streichelte ihre Katze und trank ab und zu ein schluck.Dolores hörte der blauen Kuh zu und den komischen schwarzen trauerer an sie redeten über wie sie heißen und irgendwas mit unter 4 Augen. Dolores hörte nicht länger zu es war total alngweilig für sie. Dolores sah nach draußen.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mi Aug 17, 2011 7:44 pm

Severus zog erneut die Augenbraue hoch als er die Krötenfrau sah, was wollte sie nur?
Wenn sie wirklich ihre Nase in alles stecken würde, dann würde sein Job sehr viel schwerer werden, doch darüber würde er sich später gedanken machen.
"Sehr erfreut Miss De Costa. Ja ich bin seit einigen Jahren in Hogwarts, seit Anfang an unterrichte ich Zaubertränke. Hogwarts war auch meine Schule damals, daher war es für mich sofort klar das ich mal dort unterrichten werde."
Seine schwarzen Augen fixierten sie leicht, musterten ihr Gesicht, ihre Augen, ihre Ausstrahlung.
"Wo sind sie zur Schule gegangen? Ist das ihre erste Stelle?"
Warum er wirklich nach Hogwarts gekommen war ging schließlich niemanden etwas an, warum er all die Jahre in Hogwarts war, doch irgendwann würde sicher auch das Geheimniss auffliegen wie so vieles.
"Hogwarts wird ihnen gefallen es ist wunderschön."
Ein sehr schwaches Lächelnd legte sich auf seine Lippen, welches seine Augen jedoch nicht erreichte, wie immer blieben sie Schwarz und kalt.
Niemand würde jemals wirklich hinter seine Fassade blicken, einfach weil es niemanden interessierte, warum auch?
Er war doch nur ein Professor unter vielen, einer der wie alle ausgetauscht werden konnte wenn er seinen Dienst getan hatte.
Vielleicht war es hart so zu denken, doch es entsprach der Wahrheit.
Nach oben Nach unten
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Do Aug 18, 2011 9:55 pm

Dankbar nahm sie die Tasse von Mr. Kozlov entgegen und streifte dabei kurz seine Hände. Die Tasse war warm, aber nicht heiß. Und das Muster war furchtbar hässlich. Aber egal, solange das Gebräu in Ordnung war.
"Vielen Dank, Senor Kozlov." Sie warf dem Russen einen glühenden Blick aus dunklen Augen zu, ehe sie die Tasse zu ihrem Mund führte. Der heiße Tee verbrannte ihre Lippen und ihre Zunge, als sie den ersten Schluck nahm, doch wärmte den Rachen dafür umso mehr. Das Gebräu schmeckte gar nicht so schlecht, wie sie erwartet hatte. Natalia hielt nicht sonderlich viel von Tee. Doch Mr. Kozlov schien sein Handwerk zu verstehen, denn diese Mischung war ideal und schon nach dem ersten Schluck ging es ihr besser. Rasch huschte ihr Blick wieder zu Mr. Snape, als dieser weitersprach. Das Bonbon ignorierte sie vorerst, sonst würde das mit dem Fressen noch wahr werden, doch dann würde nicht nur die Katze ihrem Lebensende ins Auge blicken. "Ah, interessant. Wie viele Jahreunterrichten sie denn schon dort?" Die langen Wimpern waren schatten auf ihre Wangenknochen, als sie den Blick in die Tasse senkte um noch einen Schluck des Tees zu sich zunehmen. Ihre alte Schule? Schlechte Erinnerungen keimten auf. " Escuela de Magia war meine Schule.", antwortete die Spanierin knapp und nahm rasch noch einen Schluck Tee, nur, um sich zum dritten Mal die Zunge zu verbrennen. "Ja, es ist meine erste Stelle."
Ein rasches Lächeln huschte über Natalias Lippen und sie lehnte sich wieder zurück, die Hände um die warme Tasse geschlossen. "Wunderschön, sagen Sie? Maravilloso ." SIe schloss die Augen einen Moment und drückte die warme Tasse an die Brust. Sie wirkte glatt ein paar Jahre jünger, wie sie da so saß und die Tasse an sich drückte. Jedoch weiterhin immer noch ziemlich erschöpft. "Dann wird wenigstens das schön.", murmelte sie und öffnete die Augen wieder. "Und wieso unterrichten sie ausgerechnet Zaubertränke? Was fasziniert sie daran so?"

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Di Aug 23, 2011 9:09 pm

Lange dachte Severus über seine Worte nach, das tat er immer, schließlich kannte er die Frau neben sich noch nicht und was sollte er schon sagen?
Die Wahrheit?
Sicher dann konnte er sich gleich nach Askaban schicken lassen.
Langsam nahm er einen Schluck Wasser, eh er die junge Frau wieder ansah, ihr exotisches Aussehen würde für einige Aufrgegung sorgen, das war ihm schon jetzt bewusst.
"Ich bin seit ca. 13 Jahren in Hogwarts, kurz nach meinem Abschluss kam ich zurück an die Schule." Seine schwarzen Augen funkelten sie kurz an, eh er erneut einen Schluck Wasser nahm, warum ausgerechnet Zaubertränke?
"Ich war schon immer fasziniert von Zaubertränke, die möglichkeit mit einem einfachen Trank so viel zu bewirken, heraus zu finden, was aus so manchen Kräutern gemacht werden kann, zu sehen wie aus wenigen Zutaten ein Trank wird der alles verändern kann, genau das fasziniert mich. So war es schon immer, schon damals war ich fasziniert von Zaubertränken, schon immer liebte ich es an neuen Tränken zu arbeiten, sie selbst zu erfinden."
Sicher nicht immer mit dem gewollten Wunschergebniss aber nur so lernte man neue Sachen kennen und blieb nicht auf einem alten Stand stehen.
"Warum haben sie sich für Hogwarts entschieden? Warum für so ein Fach?"
Leicht niegte Severus den Kopf und sah sie fragend an, sie war schwer zu durchschauen, doch irgendwann würde ihm auch das gelingen.
Langsam blickte Severus schwarze Augen durch das Abteil, sein Blick blieb an dem älteren Mann hängen der sehr vertraut mit dieser De Costa umging.
Was sie wohl verband?
Nach oben Nach unten
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Fr Aug 26, 2011 3:41 pm

Kozlov drehte den Kopf wieder zurück, nahm die Augen aber nicht so schnell von der Spanierin, sodass er noch ihren Blick aufnehmen konnte. Ein Blick, der ihn schon wieder ganz weich werden ließ.
In Ordnung. Der Russe warf seinem Gegenüber einen missbilligenden Bick zu. In Ordnung. Sein Tee war köstlich und wirksam, nicht einfach in Ordnung. Keine Ahnung von Tee, diese Engländer.
Und wie fand Talia ihn? Sein Blick glitt wieder zu ihr, aber ob sie ihn nun mochte oder nicht, das konnte er nicht erkennen. Dass sie nichts sagte war schon etwas unhöflich.
Höflichkeit, die ihm nichts brachte, war seine Stärke allerdings ebenso wenig. Denn dem Herrn in Schwarz bot er keine Tasse an. Stattdessen stand er auf, kramte ein zweites Gefäß des Services aus seinem Koffer, füllte es zur Hälfte und ließ die Kanne schließlich in seiner Tasche verschwinden, nachdem er es leise murmelnd versiegelt hatte.
Nun setzte sich Kozlov wieder hin und schwenkte die schwebende Tasse ein wenig hin und her, während er aus dem Fenster blickte und den zwei Lehrern lauschte.
Dreizehn Jahre. Er kam nicht umhin die Lippen anerkennend zu schürzen. So viele Jahre mit Bälgern und der Russe wäre bereits aus dem nächstbesten Fenster gesprungen. So viele Jahre war er nichtmal in England gewesen.
Bei dem Monolog über Zaubertränke schaltete er wieder ab. Ein langweiliger Typ. Keine Konkurrenz für Oleg Jegorowitsch. Ms. de Costa würde schon wissen, was sie an ihm hatte, vor allem wenn ein Langweiler über Zaubertränke schwadronierte, in einem Tonfall, der einem... überarbeiteten Lehrer glich. Ein leises Prusten entfuhr Kozlov bei diesem Gedanken.
Aber immernoch besser als rosa Frauen mit Katzen in Taschen, die Tee nicht zu schätzen wussten. Aber im Allgemeinen betrachtet doch leicht frustrierend, das Ganze.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrer

Lily Potter

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   So Aug 28, 2011 10:00 pm

Lily betrat den Hogwarts Express und schob sich wie jedes Jahr durch die Massen von Schülern. Wie jedes Jahr dachte sie darüber nach wie es wäre einfach nach Hogsmeade zu apparieren und von dort aus das Schulgebäude zu betreten, aber wahrscheinlich wäre diese Entscheidung viel zu einfach. Abgesehen davon das sie wie jedes Jahr sehen wollte wie ihre Kinder aus dem Zug stiegen uns sich darüber freuten wieder in Hogwarts angekommen zu sein. Jedes mal musste sie daran denken wie ihr es ergangen war wenn sie wieder zurück kehrte. Sie liebte Hogwarts, sie liebte es so sehr das sie niemals eine andere Stelle antreten würde, da war sie sich sicher. Am Lehrerabteil angekommen stieß sie schnell die Tür auf und schob als erstes ihren Koffer hinein, anschließend betrat sie es selbst. Einige Lehrer waren schon anwesend unter ihnen war natürlich, wie sollte es auch anders sein, Severus Snape. Entschlossen wand sie ihm den Rücken zu.
“Hallo.”, warf sie in den Raum und wuchtete ihren Koffer auf eine Ablage. Anschließend ließ sie sich auf einem leeren Sitzplatz nieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mo Aug 29, 2011 11:57 pm

Kozlov sah nun wieder in Richtung Türe, als eine Dame das Abteil betrat. Wie oft musste er in diesem Raum eigentlich schon den Kopf drehen? Morgen würde ihn Muskelkater plagen.
Er nickte der Fremden zu und erhob sich gar ein wenig aus seinem Sitzplatz, was allerdings nicht über ein Hocken hinausging. Höflichkeit ja, Umstände nein.
"Oleg Jegorowitsch Kozlov", stellte er sich bestimmt vor. Eigentlich sagte er ganz gerne seinen vollen Namen. Und nur zu gern wurde er mit dem Namen seines Vaters angesprochen. Aber diese Engländer waren eben etwas anders, das musste er zu Genüge feststellen seit er her gekommen war. Der Glanz des reichen westlichen Großbrittanniens war mittlerweile verflogen, obwohl er sich ein Vermögen ansammeln konnte. Man scheiterte hier an Blutlinien und diesem unsinnigen Kram. Dabei war Geld und Können was in Kozlovs Augen zählte. Geld.
Aus Reflex strich er sich das graue Haar zurück, sodass sich die goldene Uhr bemerkbar machte, und im gleichen Moment setzte er seinen Autohändlerblick auf.
"Tee, ma'am? Selbstgemischt, sehr lecker." Die Fakten auf den Tisch. Sein Tee war lecker. Und auch die Fremde würde das zugeben müssen, wenn sie erst Tee von fremden, angrauenden, kriminellen, russischen... Männern mit goldenen Armbanduhren annahm.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Di Aug 30, 2011 1:50 pm

Erneut glitt die Tür auf, Severus Herz setzte für einen Moment aus, warum?
Warum jetzt?
Es musste doch nicht sein, doch genau deshalb hatte Severus sich immer wieder geweigert mit dem Hogwartsexpress zu fahren, ja er hatte es wegen ihr vermieden.
"Guten Tag Lily," nur kurz sah er sie an, strich sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht.
Bei Merlin sie war noch immer so schön, so wie damals.
Automatisch tauchten Bilder vor seinem inneren Auge auf, sie beide zusammen so glücklich, ihre Freundschaft hatte ihn stark gemacht, ihre roten Haare die immer wieder in seinen Träumen auftauchten, ja er sehnte sich noch immer nach seiner Lily, auch wenn sie niemals zu ihm gehörte.
Lily war nicht sein, niemals, denn sie gehörte James.
Einem voll Idioten doch sie hatte es so gewollt, also musste Severus damit leben, und ja er versuchte es.
Kurz schloss Severus die Augen für einen sehr kurzen Moment gab er sich den Schmerz hin der noch immer in seinem Herzen wohnte, der noch immer da war und es für immer sein würde, doch nach wenigen Sekunden verschloss er sein Herz wieder setzte die kalte Maske wieder auf.
Niemand würde jemals seinen Schmerz sehen, niemals.
Sein Herz war für immer gebrochen egal was oder wer auch kam, jedoch waren sie beide Lehrer und so mussten sie wohl oder übel mit einander aus kommen.
Egal wie.
Seine schwarzen Augen sah noch einmal kurz zu Lily Potter eh er schnell wieder auf den Boden guckte.
Nach oben Nach unten
Lehrer

Lily Potter

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Di Okt 11, 2011 9:04 pm

Lily musste einfach grinsen als sich der grauhaarige ältere Mann sich vorstellte. Er benutze gleich seinen ganzen Namen, als hätte ihr der Vorname nicht gereicht. Musste sie sich jetzt auch mit ihrem kompletten Namen vorstellen? Lily Hanna Potter geborene Evans. Ein wenig übertrieben.
“Lily Potter.”, stellte sie sich lächelnd vor und übertünchte so das sie am liebsten los gekichert hätte. Sie hatte noch nie viel von grauhaarigen Männern mit goldenen Uhren gehalten, das war einfach nicht der Typ Mann der sie ansprach. Besonders nicht wenn sie sich so offensichtlich selbst liebten. James war ihr Typ und das schon seit so langer Zeit.
Lily zögerte nur kurz als ihr Oleg den Tee anbot. Was würde es schon ausmachen, er hatte sicherlich nichts darunter gemischt. “Oh sehr gerne. Vielen dank.” Sollte es ihr danach schlecht gehen wusste sie wenn sie zur Rechenschaft ziehen konnte. Das Snape hinter ihr “Guten Tag, Lily.” gemurmelt hatte überging sie einfach. Was sollte sie auch zu ihm sagen? Seit ihrer 5 Klasse, also nun mehr als 20 Jahren schwieg sie ihn an. Sie hatte sich gegen ihn entschieden und für James und es war das Beste gewesen was sie hatte tun können. Dennoch vor so langer Zeit war er ihr bester Freund gewesen und manchmal, da musste Lily sich eingestehen das sie ihn irgendwie vermisste. Seufzend ließ sie sich auf einem freien Platz nieder.
“Hallo Severus.”, meinte sie schließlich. Sollte sie ihm nicht irgendwann, nach all den Jahren verzeihen können? Doch es viel ihr so unheimlich schwer, dabei hatte er ihr einmal alles bedeutet. Bei Gryffindors Willen sie war sogar in ihn verliebt gewesen. Doch das würde sie niemals zugeben, genauso wenig wie er zugeben würde das er sie vermisste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Mi Okt 12, 2011 12:18 pm

"Guten Abend Lily Potter wenn ich das jetze richtig verstanden habe."sagte Dolores und schwingt ihren Zauberstab und dann war die Tasse weg und guckt dann Lily an. Das Abteil wurde immer voller.hmm ob ich Mr.Selboskar ablöse ich halte es hier länger nich mehr aus. Sie streichelte ihre Katze. "Und welches Fach Unterrichten sie?" fragte Dolores und versuchte so gut wie möglich interessant zu klingen obwohl es ihr kein stück interessierte was die Unterrichten naja. Dolores starrte Lily an.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Lehrerabteil   Fr Okt 14, 2011 10:51 am

Severus schloss für wenige Sekunden die Augen, so das es kaum jemand merkte, er würde nicht zeigen wie weh es tat Lily wieder zu sehen, wie weh es tat sie so behandeln zu müssen, jedoch wie sollte sie normal mit einander umgehen.
Wie sollten sie vergessen was gewesen war?
Ging das so leicht?
"Schöne Ferien gehabt?"
Seine schwarzen Augen blickten sie kurz an, sofort nahmen ihre grünen Augen ihn gefangen wie sie es immer getan hatten, wie sie es wohl immer tun würden.
Ihr flammendes rotes Haar, diese weiche Haut, oh ja Severus wusste sehr genau wie gut sich ihre Haut anfühlte, auch wenn sie keine Ahnung hatte wie er sich danach gesehnt hatte sie zu berühren, sie nur einmal sein nennen zu dürfen, doch das war vorbei.
Nun standen sie auf zwei verschiedenen Seiten, nun verband sie nichts mehr nur die Vergangenheit, nur ihre alte Freundschaft, die von diesem Potter zerstört wurde, aber sonst nichts.
Severus ahnte schond das es schwer werden würde, sie von nun an jeden Tag zu sehen, jeden Tag mit ihr arbeiten zu müssen, wie sollte er damit klar kommen?
Wie sollte er einen klaren Verstand behalten?
Niemals würde der kalte schwarzhaarige Mann zu geben wie sehr er seine ehmals beste Freundin vermisste, wie schwer es war sie nun wieder jeden Tag zu sehen.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Lehrerabteil   

Nach oben Nach unten
 

Lehrerabteil

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Another Reality :: Die restliche Welt :: London :: Kings Cross :: Hogwarts Express-