StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Der goldene Phoenix

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Mi Feb 01, 2012 5:56 pm

Bei dem Wort Flittchen zuckte ihre Augenbraue ein wenig und ein leises ärgerliches Zischen war zu hören. Doch sie konnte sie von diesem Kerl auch anderes erwarten? Die Aurorin ersparte es sich seine Worte zu kommentieren, es brachte sich auch nichts es abzustreiten, denn Vega würde höchstens nur noch weiter auf diesem Thema herumreiten.
Gereizt griff die Dunkelhaarige nach ihrem Martiniglas, tippte ein paar mal ungeduldig mit den Fingernägeln dagegen und trank es schließlich in einem Zug leer. Gleich darauf bestellte sie sich auch schon den nächsten Drink, ehe sie sich wieder Vincent zuwandte, welcher erneut das Wort ergriffen hatte. Doch kaum hatte er seine Worte ausgesprochen, presste die Aurorin fest ihre Lippen zusammen und versuchte angestrengt ihr Kichern zu unterdrücken, aber es halb alles nichts. Lauthals begann Vanessa zu lachen, sodass sich andere Gäste schon verwundert zu ihnen beiden hindrehten. Es dauerte einen Moment bis sie sich wieder soweit beruhigt hatte, um sprechen zu können. "Ich denke das arme Mädchen wird mir noch dankbar sein, nicht von einem lüsternen, nach Zigarettenrauch stinkenden Säufer abgeschleppt worden zu sein. Was den Sex angeht kann ich sie auch beruhigen, da wird sie nun wirklich nicht viel spannendes verpassen." Provozierend lächelte sie ihren Exfreund an. "In einem Punkt muss ich dir jedoch rechtgeben und das betrifft den Witz den du ihr versprichst. Das wäre wohl das einzige, dass du wirklich hinbekommen hättest, denn du und dein Verhalten sind ein einziger Witz!"
Nach oben Nach unten

Vincent Vega

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Sa Feb 11, 2012 5:25 pm

Er senkte die Lider und seufzte theatralisch, die Hand wieder auf seine Brust gelegt.
"Vanessa. Deine Worte schmerzen." Erst jetzt öffnete der Auror seine Augen wieder und grinste verschmitzt. Er tat ihre Worte ab. Er hielt sie für nicht mehr als eine bewusste Provokation und in seiner jetzigen Stimmung würden sie ihn kaum wirklich verletzen, im Gegenteil. Er nahm sie nicht ernst, fand sie auf eine merkwürdige Art und Weise amüsant. Aus reiner Arroganz.
"Du bist so süß", fügte er hinzu, zog die Oberlippe hoch und setzte einen Grinsen auf , als wäre er ihr schwuler bester Freund.
"Ich könnt dich knutschen. Ich würde es tun, wenn du nicht so garstig wärst, natürlich."
Er wandte seine Augen nicht von ihr ab, während er abermals einen Schluck seines Glases nahm und sein Blick offenbarte eine leicht zickige Provokation.
Ein wenig unmännlich fühlte Vinnie sich schon, was den Grund ausmachte, aus dem er sein Glas ziemlich männlich auf den Tisch stellte bis knallte und lässig an seiner Zigarette zog, bevor er weiter redete.
"Jetzt mal ehrlich, können wir das Gespräch auf einer weniger..." Er fuchtelte nach Worten ringend mit den Händen. "bitchigen... Ebene weiterführen? Das stresst doch."
Tatsächlich sehnte er sich nach ein wenig Ruhe. Danach, ein Problem weniger zu haben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Di Feb 21, 2012 8:17 pm

Sein Verhalten war.. nun, dazu fand Vanessa wirklich nicht die geeigneten Worte. Mit hochgezogenen Augenbrauen beobachtete sie das Theater des Aurors in seiner Art und Weise immer schwuler wurde. "Ach du meine Güte... " stöhnte sie belustigt und nippte an ihrem Glas.
"Ich führe dein seltsames Verhalten mal auf deinen bestimmt nicht allzu geringen Alkoholkonsum zurück. Ansonsten müsste ich mir langsam überlegen ob ich dich nicht lieber ins St. Mungos einweisen lassen sollte." meinte die Dunkelhaarige und lächelte süßlich.
Als Vincent sein Glas auf den Tisch knallte, dass ein Teil seines Getränks zur Seite auf ihren Rock spritzte knirschte sie ein wenig mit den Zähnen und entfernte das Verschüttete mit einem kleinen Schwenker ihres Zauberstabs. Nun bloß nicht ausrasten.. es macht alles nur noch schlimmer..
"Naja, wir können uns gerne weniger, um es mit deinen Worten auszudrücken, 'bitchig' unterhalten, sobald du das da," sie nickte ihn richtung seiner Zigarette und rümpfte die Nase," ausmachst. Auf der Stelle, wenn ich bitten darf." Er wusste doch wie sehr sie das hasste.
Nach oben Nach unten

Vincent Vega

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Di Feb 21, 2012 8:36 pm

Nun, so musste er zugeben, befand er sich in einer äußerst misslichen Lage. Zwischen Stolz und dem Willen sich vernünftig mit Vanessa zu unterhalten. Wenn er jetzt diese Zigarette ausdrücken würde, würde sie haushoch gewinnen. Das wusste sie, sie wollte ihn doch einknicken sehen. In Misstrauen beäugte er sein Gegenüber, als wäre es ein schmieriger Typ, der ihm das Innere seiner Manteltasche verkaufen wollte. Schließlich nahm er einen letzten tiefen Zug und drückte den Glimmstängel in den Aschenbecher vor ihm. Fürs Erste. Denn immerhin würde ihn auf kurz oder lang erneut die Lust auf Niktoin packen. Und mit Alkohol drängte sich diese ohnehin vermehrt auf, als sowieso schon.
Behutsam drapierte er sein Muggelbenzinfeuerzeug auf dem Zigarettenetui, nahm das Glas erneut in die Hand, lehnte sich im Stuhl zurück und warf einen kurzen Blick auf das Mädchen des anderen Tisches bevor er Vanessa ansah.
"Und was geht so?", fragte er ohne es wie eine Frage klingen zu lassen.
"Hattest du heute noch etwas bestimmtes vor?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Di Feb 21, 2012 10:12 pm

Zu seinem Glück gab Vincent nach und fügte sich Vanessas Willen. "Na bitte, geht doch." lächelte sie zufrieden. Würden sie sich nun wirklich ernsthaft miteinander unterhalten? Die Aurorin überlegte einen Moment um sich daran zu erinnern, wann dies das letzte Mal der Fall gewesen war. Es fiel ihr nicht ein, also musste es wohl schon einige Zeit her sein, oder es war ihr am Ende so absurd vorgekommen, dass sie es aus ihrem Gedächtnis verdrängt hatte.
Im Normalfall stritten sie miteinander oder ignorierten sich. Es kam eher selten vor, dass sie wirklich nett zueinander waren. In der Zeit in der sie eine Beziehung geführt hatten, waren ihre Gespräche zwar nett gewesen, doch Vanessa hatte es nach einer Weile vermieden, es ernsthaft werden zu lassen, denn sobald es soweit gekommen war, waren sie immer wieder auf Themen wie heiraten und Familie gekommen, etwas, das die Dunkelhaarige schon immer einen kalten Schauer über den Rücken gejagt hatte.
"Mir geht es ganz gut und selbst?" antwortete sie schließlich und strich sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht. "Also eigentlich hatte ich vor mich zu betrinken und mir eine neue Bekanntschaft zu suchen. Aber du bist auch eine nette Gesellschaft. Und du hattest wohl dasselbe vor." meinte sie mit einem Blick von seinem Glas bis zu dem Mädchen mit dem er sich beschäftigt zu haben schien bevor sie aufgetaucht war.
Nach oben Nach unten

Vincent Vega

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Mi Feb 22, 2012 11:04 am

"Ich bin in bester Verfassung. Hab den ganzen Tag geschlafen." Er grinste und fühlte sich ein bisschen, wie ein junger Student, der sich das leisten konnte.
Mit einem warmen Lächeln folgte Vincent ihrem Blick. Eine nette Gesellschaft für Vanessa zu sein, war ein größeres Kompliment, als er es erwartet hätte. Ob sie wohl ihr Vorhaben mit der neuen Bekanntschaft auf ihn umdisponierte? Sofort begannen seine Hormone an auszuschwärmen.
"Sie ist süß, nicht?" Das verschmitzte Grinsen fand auf sein Gesicht zurück und ein Schluck Scotch seine Kehle hinunter. Er versuchte lieber eine freundschaftliche Ebene mit Vanessa einzugehen. Er war zwar blöd, aber nicht dumm. Und immerhin wollte er ja seine Ruhe. Da half es nichts, alles zu verkomplizieren. Ihm wurde sein Beuteschema vor Augen gehalten. Die niedlichen kleinen Mädchen entgegen der, der er wirklich hinterherhing. Natürlich, war ja klar, dass er für die Anstrengende Gefühle hegen musste. Immer musste alles so unglaublich kompliziert sein, auch mit Mercedes. Armer, armer Vinnie. Erfolg im Beruf, Pech in der Liebe.
Er legte den Arm auf seine Stuhllehne und schwenkte sein Glas hin und her.
"Aber für dich lass ich sie natürlich noch ein wenig zappeln." Großherzig blickte er wieder zu seinem Gegenüber. Am liebsten hätte er über ihren gemeinsamen Morgen geredet, zierte sich jedoch, die gerade halbwegs aufgebaute Harmonie zu zerstören. Er überlegte welches Gesprächsthema sie davon ablenken konnte, ohne langweilig zu sein. Das Wetter vielleicht?
"Vanessa!" Mit einem Mal wurde sein Blick euphorisch. "Ich hab jetzt ein Telefon! Hast du auch ein Telefon? Du hast bestimmt ein Telefon, nicht?" Er sagte das Wort so gern. Dieses Ding war der Inbegriff des muggelschen Einfallsreichtums. Wie auch immer es funktionierte. Eigentlich musste es Magie sein. Er hatte es schon ein wenig länger, aber wann hatte er schon Gelegenheit mit Vanessa über so etwas zu reden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Fr Feb 24, 2012 4:28 pm

"Ja.. äußerst entzückend die Kleine." antwortete die Aurorin und warf einen musternden Blick zu dem Mädchen hinüber. Vincents Geschmack war mal besser gewesen, doch vielleicht hatte das nur damit zutun, dass er von Schluck zu Schluck betrunkener wurde. Sie würde ihn nicht aufhalten, immerhin hatte man ihr erst letztens gesagt sie sei eine Glucke und sie wollte unter allen Umständen vermeiden als solche wahrgenommen zu werden.
"Ach wie großzügig von dir, du bist ein wahrer Gentleman. Aber an deiner Stelle würde ich sie nicht zu sehr warten lassen, nicht dass sie sich nach etwas besserem umsieht." meinte die Dunkelhaarige lächelnd. Sie konnte es nicht lassen. Für ihre Verhältnisse unterhielt sie sich nun schon wirklich nett mit ihrem Exfreund, aber ab und zu musste so eine Bemerkung eben sein. Sonst wäre sie doch nicht Vanessa, oder?
Also Vincent plötzlich lauthals ihren Namen ausrief erschrak sie im ersten Moment. Sein Blick ließ sie die Stirn runzeln. "Ja ich besitze ein Telefon. Es wundert mich, dass du dich für etwas so.. muggelisches interessierst. Kannst du es denn schon bedienen oder schleppst du es einfach so mit dir herum?"
Nach oben Nach unten

Vincent Vega

Bewerber

avatar


BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   Fr Feb 24, 2012 7:13 pm

"Sie wird nichts Besseres finden!", entgenete er freudig. Irgendwie gefiel ihm diese Ebene gerade.
"Wie, rumschleppen?" Dem Auror fiel das Grinsen aus dem Gesicht und er blickte sie verdutzt an. "Ich dachte, ohne Schnur funktioniert das nicht?"
Wenn er das gewusst hätte, hätte er sie einfach weg gelassen und sich das Stolpern gespart.
"Und selbstverständlich kann ich es bedienen." Er fand zu seinem gewohnt selbstüberschätzendem Ausdruck zurück.
"Ich habe zwar niemandem, mit dem ich telefonieren könnte... Aber ich hab schon oft genug die Zeitansage angerufen. Die haben sie sicher nur für Zauberer erfunden, die niemandem zum Telefonieren haben. Ist doch voll dumm, man kann doch auf die Uhr schauen." Mit dem letzten Satz sprang seine Stimme sensationsheischend eine Oktave in die Höhe und in einer Mischung aus Faszinination und überheblicher Verständnislosigkeit, tippte er sich grinsend auf die Stirn.
"Diese Muggel!"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der goldene Phoenix   

Nach oben Nach unten
 

Der goldene Phoenix

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Another Reality :: Die restliche Welt :: London :: Die Winkelgasse-