StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Austausch | 
 

 Ballsaal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Sa Apr 16, 2011 2:11 pm

"Jaa, Sie sind natürlich andere Liga..", wollte Kozlov sich retten, da wurde er von einem Tropfen auf seiner Wange abgelenkt. Verwirrt riss er sich aus den Augen der schönen Spanierin, blickte sich um, sah wieder zu ihr. Ein nasser Fleck zierte ihr Kleid. Glänzend und dunkler zeichnete er sich ab. Der Russe atmete tief durch die Nase ein und sah ganz schnell in die Richtung, aus der jene Flüssigkeit kommen müsste. Das war doch ein Trick, die spielten doch mit seinem alten Herz. Die konnten ihm doch kein so schönes, junges Ding mit nassem Kleid vor die Nase setzen, das ihm sowieso schon schöne Augen machte.
Er wischte sich den Tropfen aus dem Gesicht, ohne den Blick von der Hexe abzuwenden, die sich gerade das eigene Kleid säuberte, ohne sich auch nur zu entschuldigen. War das wohl jemand wichtiges? Nun, dieses arrogante Auftreten konnte im Grunde alles bedeuten. Vertraut mit den großen Namen der Todesser war Kozlov - aber wie sie nun alle aussahen, das wusste er nicht.
Bevor er sich jedoch die Karriere versauen konnte, wurde jene Hexe auch schon Abseits geordert, womöglich von einem Verwandten, sie sahen sich jedenfalls recht ähnlich. Aber diese Reinblutfamilien waren sowieso alle miteinander verwandt. Wie auch immer die dem Inzest vorbeugen konnten...
Dann überlegte der Russe, ob nicht auch er seinem Gegenüber helfen konnte, indem er einen Säuberungszauber anwendete, aber irgendwie erschien ihm das als besonders unhöflich.
"Das tut mir Leid", sagte er schließlich nur und musste sich schon fast zwingen, Mrs. de Costa dabei ins Gesicht zu sehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Sa Apr 16, 2011 7:59 pm

Langsam nippte Severus an seinem Glas, wortlos hörte er dem Gespräch zu, all das interessierte ihn herzhaft wenig, eigentlich wartete er nur darauf, endlich hier weg zu kommen.
Doch anscheinend wollte dieser Abendnicht vergehen, mit angespannten Gesichtszügen, blickte er durch den großen Raum, die Luft war unangenehm war, für wenige Sekunden schloss Severus die Augen, eh er sie wieder öffnete, sein Blick traf den von Miss White, auch sie schie völlig fehl am Platz.
Auch wenn Severus sich jetzt noch Ohrfeigen könnte, das er ihr zu gesagt hatte, so wusste er doch wie sie sich jetzt fühlen musste.
"Entschuldigt mich," kurz nickte er in Richtung von Narzissa, eh Severus langsam in die Richtung schlenderte wo Miss White stand, immer wieder hielt sein Blick inne, lächelnd sah er kurz zu Draco, eh er sein Glas auf einem kleinen Tisch abstellte.
"Noch immer da? Ich dachte sie können es kaum erwarten hier weg zu kommen?"
Dunkle unergründliche Augen blickten auf die junge Frau, mustereten sie, Severus war gespannt darauf wie sie wirklich mit ihm klar kam, wie sie sich in seinem Unterricht machte.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    So Apr 17, 2011 1:56 pm

Kichernd trat Sie zu Draco. "Der Knoten also. Von alleine oder hat dir wer dabei geholfen" fragte Narzissa lächelnd. In kürzester Zeit band sie seine Krawatte und sah ihren Sohn mit durchdringenden Blick an. "Gibts was was ich wissen sollte?" fragte sie leise und sah kurz zu Miss Cherrvis. Dann sah sie wieder Draco an und zupfte seinen Kragen zurecht. Leise seufzte sie und wartete auf seine Antwort. Sie wollte sich nicht eingestehen das Draco groß geworden ist und das alle Hoffnungen das Draco nicht so wird wie ihr Mann.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 8:28 pm

Es war doch klar, dass seien Mutte das amüsant fand. Er sah sie an. Seine Miene kalt wie Eis, etwas worauf sein Vater immer solchen Wert legte. "Nein, er ist einfach aufgegangen Mutter.", sagte er neutral. Er wollte nicht kühl klingen, immerhin half sie ihm gerade. Sehr schnell band sie ihm die Kravatte. Er sah den Blick seiner Mutter zu Miney, als sie ihn fragte. So etwas sagte man Müttern nicht! "Nein.", war seien schlichte Antwort er sah auf seine Hände. Vor seiner Mutter konnte er nicht lügen, das war bei seinem Vater anders.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 8:41 pm

"Ist ok Draco" meinte Narzissa nur und sah nochmal zu der jungen Blonden Dame. "Draco noch ne Stunde, dann gehen wir." gab sie ihm bekannt und lächelte ihn sanft an. Sie wusste das er sie anlog. Natürlich war da was. Aber sie vertraute darauf das wenn Draco etwas verheimlichte es einen Grund gab. Einen Guten Grund. Sie wartete noch einen Augenblick, bis Draco gehen würde. Vielleicht wollte er doch noch was sagen?
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 9:00 pm

Nur noch eine Stunde? Na ja, dann sollte er schnell zurück zu Miney. "In Ordnung.", sagte er und drehte sich um, auf den Weg zurpck zu Miney. Er kam von hinten und legte ihr die Hände an die Taile. "Wir haben nur eine Stunde, dann fahren wir. Oh und deine Tante hat mir glaube ich nicht abgekauft, das hier nichts ist.", sagte er leise. Er hatte Viviens GEsicht geshen . Oho. Autsch.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 9:15 pm

Beth beobachtete gerade ein paar pärrchen auf der Tanzfläche, und drehte Gedanken verloren ihr Glas in den Händen.
Sie war so vertieft da sie nicht merkte wie Snape an sie herantrat und sie antsprach.
Etwas erschrocken drehte sie sich zu ihren Zaubertrankprofessor um.
"Oh Professor ich hab sie gar nicht kommen hören. Ähm, ja ich wollte gehen wenn ich das Glas ausgetrunken habe", und schaute in ihr bereits leere Glas.
"Ich dachte SIE wollten so schnell wie möglich weg von hier", sagte sie etwas verlegen und ging einen Schritt weiter in den Schatten der Säule.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 9:20 pm

Draco legte seine Hände an ihren Körper. "Eine Stunde? Ich glaub die sollten wir nutzen" meinte sie und hörte dann das ihre Tante wohl was wittert. "Nicht gut, aber mal schauen was sie sagt, nachher" meinte sie und entglitt ihm nun. "Lass uns ins Speißesaal oder ins Foyer gehen. einfach wohin wo uns keiner Stört" hauchte sie ihm zu und warf selber lieber noch einmal einen Blick auf ihre Tante. Sie sah ganz normal aus. Aber das sah sie immer aus.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 9:30 pm

Seine Schwarzen Augen fixierten die junge Frau vor sich, wenn sie schon jetzt so schreckhaft war, konnte es tatsächlich Interessant werden.
"Ich würde gern gehen, leider ist es mir nicht möglich, das ich jetzt schon das Fest verlasse."
Immerhin wusste Severus nicht was der Dunkle Lord noch von ihnen verlangte, auch wenn er ihn bis jetzt nicht gesehen hatte, war Severus sich sicher, das es noch irgendwas gab was der Lord ihm mitteilen wollten.
Mit dunklen Augen blickte Severus durch die Menge, sah all diese Leute, die fröhlich Feierten, glaubten sie sein was besseres, doch das waren sie nicht.
"Wie gefällt ihnen der Abend? Haben sie schon Kontakte geknüpft?"
Severus wusste das Miss White nicht mit einer Menschenseele hier gesprochen hatte, mal abgesehen von ihm, doch das würde er ihr ja nicht auf die Nase binden.
Ein Kellner ging an ihnen vorbei, mit einem Nicken blieb der junge Mann bei ihnen stehen, müde ergriff Severus ein neues Glas Wein, "wollen sie auch?" Noch bevor sie etwas sagen konnte ergriff Severus ein Glas und hielt es ihr vor die Nase.
Innerlich war er gespannt auf die Frau die sich in die Höhle des Löwen wagte, in seinen Kerker, Mutig musste sie ja sein, wenn sie sich das traute.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 9:52 pm

Erstaunt blickte Beth auf das Glas und nahm es dann nickend entgegen.
"Ähm ja der Abend ist recht Interessant wenn man die ganze Leute hier beobachten kann, ohne das sie wissen DAS man sie beobachtat. Aber ich bin nicht sonderlich scharf darauf die Leute hier näher kennen zu lernen, das ist nicht meine Spate", lehnte sich an die Säule und trank einen Schluck Wein.
Dann schaute sie Snape von der Seite aus an "Und warum ist es ihnen noch nicht möglich zu gehen? Warten sie noch auf jemanden?", fragte sie neugierig. Der Alkohol schien ihre Zunge zu lockern, sie vertrug leider nicht viel, sie hatte schon sowieso über ihr Maß hinaus getrunken.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 18, 2011 10:04 pm

Oh ja und ob er das tat, doch genau das würde er ihr nicht auf die Nase binden, nicht wenn er oder sie Lebend hier raus kommen wollten.
"Ja ich warte noch auf jemanden. Aber ich weiß nicht ob er noch kommt."
Eigentlich war er schon da, doch Severus konnte ja schlecht erzählen das hier mitten unter den ach so netten Leuten der Dunkle Lord war, was würde sie dann wohl denken?
"Diese Leute leben in ihrer eigenen Welt," Severus kannte diese Leute sehr gut, wusste wie wichtig ihnen ihr Status als Reinblütler waren, er fand es lächerlich, immerhin war selbst Voldemort ein Halbblut, was er natürlich nie zu geben würde, dafür war er viel zu stolz.
"Also beobachten sie gern?"
Irgendwie schien diese Junge Frau ihn zu interessieren, er wollte mehr über sie wissen, vielleicht wollte er aber auch nur wissen mit wem er es tatsächlich zu tun hatte.
Severus wusste nichts über die jung Frau, die schon bald viel von ihm Lernen wollte.
"Es ist interessant zu sehen, wie Menschen sich in gewissen Situationen benehmen, viele benehmen sich völlig anders, wenn sie in dieser Gesellschaft sind."
In der Gesellschaft von Todessern.


Zuletzt von Severus Snape am Mi Mai 04, 2011 9:12 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mi Apr 20, 2011 11:45 pm

Natalia wollte eben ihren Senf dazu geben, als sie plötzlich spürte, wie ihr Kleid nass wurde und sie einige Spritzer Sekt abbekam.
Fließend fuhr sie herum und fixierte den Übeltäter. Es war eine blonde Frau, die wohl früher recht hübsch gewesen sein muss, jetzt jedoch von einer Aura von Arroganz umhüllt wurde, die sogar die von Natalia übertrumpfte und ihr somit die Schönheit fast gänzlich nahm. Sie wirkte wie eine verwelkte Blume, deren Duft noch in der Luft hing, aber der schon vergangen war.
Für einen Moment flammte Zorn in den dunklen Augen der Spanierin auf, doch im Nächsten war das Feuer der Wut verschwunden.
Stattdessen war eine Schale von kalter Atmosphäre um sie her erschienen, die einen frösteln ließ.
Ihr Blick war eisig.
Die blonde Dame beobachtete sie nur aus dem Augenwinkel, säuberte ihr Kleid und wandte sich ab.
Natalias Blick wanderte zurück zu dem Russen, der sie ein wenig geschockt anstarrte und dann einen Säuberungszauber murmelte, der ihr Kleid wieder rein machte.
Wie ein kleines Kind, dem man die Backe abwischte.
DIe Wut kochte immer noch hoch in ihr, doch nach außen drang nur Kälte.
"Vielen Dank.", presste die Dunkelhaarige hervor. Bleib ruhig, Talia. Alles ist gut.
Tief atmete sie ein - das würde Rache geben - und wieder aus.
Die eisige Atmosphäre wich ein wenig.
"Würde es Sie stören, wenn wir ein wenig nach drausen gehen? Es ist so beengend und warm hier.", fragte sie an Mr. Kozlov gewandt, drehte sich aber ohne auf die Antwort zu warten um und wandte sich schon geschickt durch die Menge.
Sie musste hier raus, denn sie hatte das Gefühl, es würde sonst Tote geben.

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    So Apr 24, 2011 1:31 pm

Er nickte als sie sagte, das sie die Zeit nutzen musste. Ja das sah er auch so. "Ja, wie wäre es mit den foyer?", in den Speisesall wollte er nicht, warum konnte er gar nicht beantworten. Er nahm sie bei der hand und begann sich einen Weg durch die Leute zu bahnen, auf dem WEg zum Foyer. Es fühtle sich gut an, Miney hand in seiner zu spüren. Dieses Schuljahr würde vielleicht doch nicht so schlimm werden,w ie er erwartet hatte.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    So Apr 24, 2011 3:58 pm

Miney nickte nur und ließ sich von ihm wegziehen. Sie spürte die Blicke der Anwesenden. Aber das war ihr schlichtweg egal. Sie hoffte das es im Foyer ruhig war und sich keiner einmischte. Ihre Gedanken waren wirr und unkontrollierbar aber auf ihren Lippen zeichnete sich ein Lächeln ab. Endlich erreichte sie die Türe zum Foyer


/tbc: Foyer
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 25, 2011 10:05 pm

Immer noch drehte Beth ihr Glas in den Fingern. Snapes letzter Satz, hatte ganz sicher ein Fünkchen Wahrheit in sich.
"Was soll man den anderes machen?", fragte sie und zuckte mit dem Schultern.
"Ja es ist eine Welt voller Prunk und Glanz, aber wenn man sie genauer betrachtet, besteht sie nur aus Intriegen und Lügen. Ich bin ganz froh das ich nicht in diesen Prunk und Glämer hineingeboren worden bin. Diese ewige getue, sich verstellen nur um den Gesellschaftlichen Ansprüchen zu genügen, das wäre nicht ich", kurz schüttelte sie ihren Kopf.
"Jedesmal wenn ich diese Menschen in ihren Schönen Kleider sehe, tun sie mir irgendwie leid. Sie müssen immer das darstellen was sie nicht sein. Ich bin ganz froh das meine Mutter nicht so reich ist, ich bin lieber Arm als unglücklich", endete sie gedanken verloren.
Dann nach einigen Sekunden wurde ihr wieder bewußte mit wem sie Sprach.
"Entschuldigung, das muss sich für sie ziemlich dumm anhören, so wie sie sich bewegen, sind sie ganz sicher hier hineingeboren worden", und strich sich verlegen über ihr Kleid.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mo Apr 25, 2011 11:17 pm

Dieses Mal konnte Severus sich ein grinsen nicht verkneifen, es war einfach zu witztig diese Frau zu beobachten.
"Glauben sie mir, das hier ist nicht meine Welt. Ich bin nur auf Grund eines Freundes hier der mich dazu überredet hat, aber ich gehöre nicht hier her."
Wie auch, immerhin war sein Vater ein Muggel gewesen, jedoch wusste er nur all zu gut wie sehr diese Leute sich drauf etwas einbildeten das sie Reinblütig waren, war es nicht völlig egal was man war?
War nicht entscheidend was man aus seinem Leben machte?
"Wir alle stellen doch etwas dar was wir gar nicht sind oder? Spielen wir nicht alle eine Rolle?"
Zumindest traf es auf ihn zu, schon lange spielt er eine Rolle, schon viel zu lange, doch wie lang würde er sie noch spielen müssen?
"Sie sehen die Dinge sehr neutral. SIe passen wirklich nicht in diese Welt," auch wenn Severus die junge Frau kaum kannte so spürte er doch das sie viel zu sanft für diese Welt war.
Nach oben Nach unten
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Mi Apr 27, 2011 10:22 pm

Die Wut stand der Spanierin wesentlich besser, als diese Kälte, die sie nun umgab, fand Kozlov. Natürlich war auch das nichts gegen den koketten Blick, der den Russen zum Schmelzen brachte.
Sie wollte nach draußen gehen, was in seinem Kopf jedoch mehr Anklang fand, war das 'wir' in ihrem Satz. Tatsächlich wollte sie auf seine Anwesenheit nicht verzichten, das musste doch ein Zeichen sein. Sie schien wahrhaftig Interesse an dem alten Gesellen - an dem alten Junggesellen zu haben. Und dort draußen waren nicht so viele Menschen, kein Gemurmel, keine Musik. Oder sogar gar keine Menschen? Sie wären allein! Das alte Herz des Russen durchfuhr ein Schlag, schnell griff er im Hinterhertrotten ein weiteres Glas Sekt von einem Elfen, trank es in einem Zug, als das Getränk ihm im Hals stecken blieb und kratzte. Etwas hüstelnd stellte er das Glas schließlich auf einen der Stehtische, sehr unhöflich, dafür hielt er sich 'vornehm' den Unterarm vor den Mund, als das Husten immer stärker wurde.
Er blieb kurz stehen und beugte sich etwas vor um auszuhusten, aber so recht aufhören wollte es nicht. Da half nur eines: Flüssigkeit. So hielt er nach dem nächsten Sekt Ausschau, der bald gefunden war und kippte ihn hinterher. Das besserte den Reiz wirklich etwas, aber vorsichtshalber trank er noch einen. Diese Gläschen waren aber auch klein, kaum zwei Schlücke waren darin. Der Russe keuchte noch etwas, richtete sich letztlich völlig auf, brüstete sich und hob das Haupt. Seine Augen weiteten sich, hoffentlich hatte es die schöne Spanierin nicht mitbekommen. In diesem Moment vermochte er sie auch nicht auszumachen. War sie schon weg, oder sah er sie nur nicht?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Do Apr 28, 2011 10:06 pm

Beth dachte kurz über seine Worte nach und legte nachdenklich einen Zeigefinger an ihr Kinn.
"Eigentlich komme nsie mir sehr Aristokratish rüber, mit ihren selbsicheren Auftreten. So als hätten sie dies hier schon Tausendmal gemacht. Aber ich kann ihnen in dem Punkt nicht zustimmen. Ich bin wie ich bin, ich brauche keine Rolle zu spielen nur das man mich annimmt. Entweder man mag mich so wie ich bin oder halt nicht. Aber sie haben Recht ich passe wirklich nicht in diese Welt, das habe ich schon beim betreten dieser Party gemerkt. Ich meine es sieht ja hier alles so schick aus, von dem Geschmückten Haus bis hin zu den Gästen. Aber auch wenn ich Reinblütig bin bilde ich mir darauf nichts ein", ja das stimmte, es wußte nauch nur sehr wenige das sie reinblütig war. Denn für Beth war es unerheblich.
"Ähm sagen sie mal wie spät ist es eigentlich?", und schaute sich nach einer Ihr um.
Nach oben Nach unten

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Do Apr 28, 2011 10:21 pm

Severus war tatsächlich beeindruckt von ihren Worten, es sprach von einem großen Maß an Klugheit wenn man alles so realistisch sehen konnte.
"Leider habe ich diese ganzen Balldinger schon hundertmal durch, dennoch hasse ich sie noch immer wie die Pest."
Kurz nickte er in ihre Richtung, eine Hand legte sich auf ihren Arm und er zog sie mit in eine ruhigere Ecke wo nicht jeder ihr Gespräch belauschen konnte.
"SIe sehen die Dinge ziemlich klar.Niemand sollte sich verstellen müssen um akzeptiert zu werden, doch leider sehen das die wenigsten so. Besonders hier in diesen Kreisen, in den Kreisen der Reinblülter ist es wichtig zu zeigen was man hat, oder halt auch nicht hat," langsam nippte er an seinem Glas, ließ seinen Blick über das jugendhafte Gesicht von Miss White gleiten.
Severus selbst gehörte nicht in diese Kreise, schließlich war er doch nur ein Halbblut doch da er in der Gunst des dunklen Lords sehr weit oben stand musste er auf solchen Festen erscheinen, wenn er seinen Job weiter so gut machten wollte, und davon hingen viele Leben ab.
"Es ist kurz nach 22 Uhr. Sicher wird die Party bald beendet sein," zumindest hoffte er das aus tiefsten Herzen, Severus wollte endlich zurück in sein Büro, in die Ruhe von Hogwarts, denn jetzt war es noch ruhig im Schloss.
"Wann werden sie in Hogwarts eintreffen?"
Während er die junge Frau ansah, bemerkte Severus das sich die Leute langsam in alle Richtungen verteilten, war das Ende endlich gekommen?
Konnte er endlich diese Feier verlassen?


Zuletzt von Severus Snape am Mi Mai 04, 2011 9:15 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Sa Apr 30, 2011 1:37 am

Der Laut eines geräuschvollen Hustens drang an Natalias Ohr und immer noch voller angestauter Energie wirbelte die Spanierin herum. Ihr Blick fiel auf ihren...nunja, Begleiter, der sich wohl ziemlich verschluckt haben musste, so wie sich das anhörte.
Etwas ungeduldig wartete die Spanierin auf den Russen, beobachtete ihn, wie er sich den Sekt hinterkippte und konnte sich ein wenig amüsieren.
Dieser Russe war auch zu...spontan fiel ihr das Wort 'niedlich' ein, aber das traf es nicht ganz. Nach einigem Überlegen fiel ihr der passende Ausdruck ein: Drollig.
Und amüsant, ausgesprochen amüsant.
Natalia brachte ein kleines, herablassendes Lächeln zu Stande und ihre Wut war verflogen.
"Wollen Sie dort den ganzen Abend herumstehen, oder sind Sie schon im Begriff zu kommen?", fragte die Spanierin halblaut, die herablassend-belustigten Züge um ihre Mundwinkel nahmen zu.
Wäre sie angespannter, hätte sie nicht nach dem Russen gerufen und in antanzen lassen, wie einen Hund, sondern wäre lieber entflohen, doch ihr war gerade danach, den Spaß ein wenig weiter zu führen.
Was in Hogwarts sein würde, ach, das war ihr im Moment egal.
Sie wollte nur raus, an die frische Luft, wo es nicht so beengend war. Ob ein alter, drolliger Russe dabei war oder nicht, interessierte sie eher weniger.
Und ob sie besagten Russen dann auch auf der Arbeit an ihrer Backe kleben hatte war ihr auch egal, immerhin war HOgwarts ein bisschen größer, als dass sie ihm aus dem Weg gehen konnte.

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

Oleg Kozlov

Admin

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Sa Apr 30, 2011 8:11 pm

Er kniff die Augen zusammen, als er sie reden hörte. Sie hatte es gesehen und machte sich darüber lustig, wie frustrierend. Obgleich es enorm an seinem Stolz kratzte, riss er sich zusammen. Ihrer Sympathie allerdings gab das einen Abriss. Er musste vorsichtiger sein, immerhin war er kein Hund. Und wenn, dann ein räudiger Köter, der biss, wenn ihm etwas nicht passte.
Der Russe fuhr sich neu bestärkt durch das Haar, mit beiden Händen natürlich, und stolzierte Mrs. de Costa entgegen. Wenigstens schien sie ihn ja bei sich haben zu wollen, sie hätte auch ohne ihn gehen können und zu zart, um ihn abzuweisen wirkte sie auch nicht. Er schürzte die Lippen und strich sich über den Anzug, während er nur kurz bei der Spanierin stehen blieb, bevor er weiter taperte.
"Ich habe mich verschluckt, verzeihen Sie Unannehmlichkeiten. Lassen Sie uns nun in Garten gehen." Er klang etwas abgehackt, zum einen, weil er seine Artikel unter den Tisch fallen ließ und zum anderen, weil er versuchte ein wenig eloquenter zu reden, um sie zu beeindrucken. Kozlov war sich seiner Sache sicher: Damit hatte er ihr gezeigt, wo der Hase lang lief.
Bevor sie antworten konnte, schritt er schon in Richtung Tür und passierte sie, leider ohne eine Ahnung, wo er überhaupt lang musste.

tbc: Der Vorgarten

_________________


Zuletzt von Oleg Kozlov am So Mai 01, 2011 1:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrer

Natalia de Costa

Lehrer

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    So Mai 01, 2011 1:33 pm

"Kein Problem.", sagte Natalia leise, ehe der Russe an ihr vorbeirauschte.
Die Spanierin schmunzelte. Der verhielt sich ja fast wie ein Elch in der Brunftzeit.
Langsam folgte sie Mr. Kozlov, wesentlich ruhiger als vorhin, aber immer noch äußerst amüsant. Wenn sie so darüber nachdachte, war der ganze Abend doch sehr viel belustigender gewesen, als sie vermutet hatte, war der Russe auch zu amüsant.
Als Natalia bemerkte, dass Mr. Kozlov voller Tatendrang voran gegangen war, und sie nun um einiges zurücklag, beeilte sie sich ein wenig mehr und schritt schon bald wieder auf gleicher Höhe mit dem Russen.
"Ich hoffe, dass Ihnen der Sekt nicht auf den Magen schlägt. Denn ich befürchte, es gibt bei diesem Dinner kaum etwas anderes zu trinken."
Die Dunkelhaarige strich sich wieder das Haar von der Schulter - vielleicht sollte sie es mal abschneiden - und hielt mühelos Schritt mit dem Russen.
Jedenfalls bildete sie sich ein, dass es mühelos ging.
Insgeheim hoffte sie, dass Mr Kozlov drausen keine intimeren Annäherungsversuche machen würde, aber sie konnte sich zum Glück wehren.
Hoffentlich.
Innerlich schüttelte Natalia den Kopf. Was ließ sie sich so verunsichern? Sie wusste, woran sie bei ihm war und sie wusste um ihrer Fähigkeiten, was sollte schon passieren?


tbc: Der Vorgarten

_________________

Muéstrame lo que tienes, sé que tienes un montón
Así que no dejamos escapar
Vamos muéstrame lo que se necesita para que tenga, tal vez nadie te dijo
Confía en mí cuando digo
Hoy es tu día de suerte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Slytherin

Charlie Thurgood

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Di Mai 03, 2011 3:32 pm

[cf Bad]

Mit viel zu vielen Gedanken in ihrem Kopf stakste Charlie durch den Ballsaal, sie vermied ihre Eltern und ging große Bögen um sie herum. Sie sah sich nur nach Gabriel um. Ihr wurde das alles zu viel hier und sie brauchte unbedingt freien Raum für sich. Als sie ihren Bruder erkannte, setzte sie zu ihm und krallte sich in seinen Ärmel, während sie ihn fast flehend ansah, man ihr aber ansah, wie genervt sie war. "Ich halts nicht länger hier aus, können wir bitte gehen?" sicher würde es Ärger geben, wenn sie einfach gingen, aber das war ihr so ziemlich egal.

_________________

Goose:
Tanze einmal im Gemeinschaftsraum total bescheuert durch die
Gegen und singe 'I will always love you', und stolpere dann Azrael in
die Arme.(von vicilein<3)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast

Gast

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Di Mai 03, 2011 3:48 pm

[first post]


Gabriel saß schon eine ganze weile einfach nur gelangweilt am Rand, mit einem Glas Punsch in der Hand an dem er ab und zu mal nippte. Er hatte auf diesen Rummel nie besonders große Lust gehabt und hatte sich nur dem Befehl seiner Eltern gebeugt.
Lieber würde er jetzt endlich wieder in Hogwarts sein. Alles war besser als das hier. Umso erfreuter war er als plötzlich seine kleine Schwester Charlie neben ihm auftauchte und ihn bat von hier zu verschwinden. "Klar nichts lieber als das!", sagte er sofort und nahm ihre Hand und zog sie zügig nach draußen. Seinen Eltern ging er dabei so weit wie möglich aus dem weg.

Nach oben Nach unten
Slytherin

Charlie Thurgood

Slytherin

avatar


BeitragThema: Re: Ballsaal    Di Mai 03, 2011 3:58 pm

Dass Gabriel so gelangweilt rumsaß, wunderte sie schon ein wenig, er war zumeist eigentlich immer von mindestens einem Mädchen belagert, was sie auch nicht viel wunderte. Aber wahrscheinlich waren die Tussis hier genauso langweilig, wie ihre Eltern und daher konnte sie sich es eventuell erklären. Sie war froh, endlich hier zu verschwinden und dass Gabriel mitkam, er war eben doch ihre zweite Hälfte. "Danke" seufzte sie erleichtert. Mit Gab verliess sie den Saal und das Haus und von dort apparierten sie zum Thurgoodanwesen.

[tbc Thurgoodanwesen, Charlies Zimmer]

_________________

Goose:
Tanze einmal im Gemeinschaftsraum total bescheuert durch die
Gegen und singe 'I will always love you', und stolpere dann Azrael in
die Arme.(von vicilein<3)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Ballsaal    

Nach oben Nach unten
 

Ballsaal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Another Reality :: Die restliche Welt :: London :: Anwesen der Greengrass :: Erdgeschoss-